Horn: Schulden steigen durch Kindergarten-Kauf an

Stadtgemeinde Horn kauft den Kindergarten in der Mödringer Straße.

Erstellt am 20. Oktober 2021 | 04:16
440_0008_8061816_hor16sth_gr_nagl.jpg
Der für das Finanzwesen zuständige Stadtrat Heinz Nagl erörterte neben anderen Tagesordnungspunkten den ersten Nachtragsvoranschlag.
Foto: Archiv/Rupert Kornell

Große Vorhaben für heuer bzw. im nächsten Jahr bringen es mit sich, dass der Schuldenstand der Stadtgemeinde Horn stärker wächst als gedacht. Im Voranschlag 2021 war man noch von einem Zuwachs von 2 Mio. Euro ausgegangen. Lau erstem Nachtragsvoranschlag steigt der Schuldenberg aber um 4,4 Mio. Euro auf rund 16,5 Millionen, wie Finanzreferent Heinz Nagl mitteilte. Das Nachtragsbudget wurde einstimmig genehmigt. Die Darlehen teilen sich auf das Erholungszentrum Stadtsee (1,5 Mio. Euro), die Wasserversorgung (510.000 Euro), den Kanalbau (1,6 Millionen) und den Ankauf des Kindergartens in der Mödringer Straße (800.000 Euro) auf. Bestbieter für die Darlehen Stadtsee und Kindergarten war jeweils die Sparkasse Horn.

Der Kindergarten, der zu den Wohnbauten der Waldviertler Siedlungsgenossenschaft gehört, geht nun in den Besitz der Stadt über. „Damit ist die Einkaufspolitik abgeschlossen“, erklärte Bürgermeister Jürgen Maier dazu. „Zumindest fürs Erste …“