Anrufer wollte 79-Jähriger 80.000 Euro entlocken. Wie die Polizei nun bekannt gab, ereignete sich der Betrugsversuch Anfang Mai im Bezirk Horn.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 21. Juni 2019 (08:28)
Landesklinikum Waldviertel Horn
NOEN

Ein bislang unbekannter männlicher Täter rief laut Polizei am 9. Mai mit unterdrückter Nummer bei einer 79-jährigen Frau an, die damals stationär im Horner Landesklinikum aufgenommen war. Der Anrufer gab an, von der Polizei Krems zu sein.

Er erzählte der Frau, dass deren Tochter einen schweren Autounfall gehabt habe, die Versicherung des Pkw aber abgelaufen gewesen sei und so ein Schaden in Höhe von 80.000 Euro entstanden sei.

Die Frau teilte dem Mann mit, dass sie eine so große Summe nicht zu Hause habe. Der Anrufer fragte dann nach Goldreserven oder sonstigen Wertgegenständen, die die Frau zu Hause habe, was die Frau verneinte. Die Frau erreichte danach ihre Tochter telefonisch, die erstattete im Namen der Mutter Anzeige bei der Polizei. Durch die Tat entstand kein Schaden.