Freude über Top-Kühe: Bestleistungen ausgezeichnet. Starke Leistungen der Tier auf den heimischen Höfen bescheren Rinderzuchtverein Platz 12 in NÖ.

Erstellt am 14. Februar 2018 (04:22)
Bezirksbauernkammer Horn
Die leistungsstärksten Fleckviehkühe im Bezirk Horn stehen bei Reinhard Zotter (Zweiter von rechts) in Sabatenreith im Stall. Dazu gratulierten ihm Karl Zottl, der Geschäftsführer der NÖ Genetik, Vereinsobmann Thomas Ruthner, Otto Zimmermann, NÖ Genetik-Obmann-Stellvertreter und Zuchtberater Thomas Wagner (von links). Foto: Bezirksbauernkammer Horn

53 Milchbauern folgten der Einladung des Rinderzuchtvereins Horn zur Generalversammlung ins Gasthaus Knell. Im Mittelpukt standen neben den Berichten die Ehrungen der Besten.

Obmann Thomas Ruthner aus Trabenreith gab einen Rückblick über Aktivitäten und Veranstaltungen des Vereins und des Waldviertler Jungzüchterclubs. Fach-Referenten waren Otto Zimmermann, Ernst Grabner und Karl Zottl Obmann-Stellvertreter, Zuchtleiter und Geschäftsführer des NÖ Genetik-Rinderzuchtverbandes.

Bei den Ehrungen wurde die Familie Reinhard Zotter aus Sabatenreith vor den Vorhang geholt. Ihre Kühe gaben 2017 im Durchschnitt 10.075 kg Milch mit 758,1 kg Fett und Eiweiß pro Tier. Die Holstein-Friesian-Kuhherde der Familie Ruthner, Trabenreith, gab im Durchschnitt 11.620 kg Milch mit 854,4 kg Fett & Eiweiß.

Die beste Erstlingsfleckviehkuh (9.200 kg Milch) hat ebenfalls Reinhard Zotter aus Sabatenreith, die leistungsstärkste Fleckviehkuh (12.547 kg Milch) im Bezirk steht im Betrieb Hannes Zeitelbergers, Frauenhofen. Christian Roitner, Fürwald, hatte die beste Zwischenkalbezeit. Die Top-Dauerleistungskuh mit 102.216 kg Milch (Lebensleistung) hat Christian Roitner aus Fürwald.

Der Horner Rinderzuchtverein belegt im Ranking aller niederösterreichischen Zuchtvereine den 12. Platz.