Molder Kreuzung: Es hat schon wieder gekracht

Erstellt am 22. Juni 2022 | 17:17
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8297204_hor10bho_kreuzung_mold.jpg
Foto: Eduard Reininger
Schön langsam wird der Anfahrtsweg für Einsatzfahrzeuge von Rettung, Polizei und Feuerwehr zur Molder Kreuzung zur Routine: Am Mittwochnachmittag, den 22. Juni, hat es wieder gekracht. Bei diesem Unfall wurde eine Frau leicht verletzt.
Werbung

Gegen 14.45 Uhr war ein Lenker von Maria Dreieichen kommend nach Horn unterwegs. Ihm kam eine Lenkerin entgegen, die sich auf der Kreuzung am Abbiegestreifen in Richtung Breiteneich eingereiht hatte. Im Kreuzungsbereich kam es laut Polizei zum Zusammenstoß, das Auto der Frau wurde in den Straßengraben geschleudert. Die Frau wurde leicht verletzt ins Landesklinikum Horn gebracht.

Zuletzt war es wie die NÖN berichtete auf der in der Bevölkerung der umliegenden Orte schon als "Todeskreuzung" bezeichneten Kreuzung zu mehreren Unfälle gekommen, die unter anderem zwei Todesopfer gefordert hatten. Danach  wurde in der Bevölkerung der Ruf nach baulichen Veränderungen dieses Abschnitts laut - bisher vergebens. 

Werbung