Reaktionen: Reicht der Rücktritt?

ÖVP und Grüne in Horn hoffen, dass die Regierung fortbesteht. SPÖ und FPÖ vermuten dagegen, dass Neuwahlen anstehen.

Erstellt am 13. Oktober 2021 | 05:15
Sebastian Kurz
Sebastian Kurz
Foto: APA/HERBERT PFARRHOFER

Mit dem Rücktritt von Sebastian Kurz ist die politische Landschaft Österreichs aufgewühlt. Wie reagieren die Bezirksobleute der Parteien auf die Nachricht?

Anzeige
Anzeige
440_0008_7951111_hor42sth_maier.jpg
Für ÖVP-Bezirksobmann Jürgen Maier ist nur die aktuelle Koalition nachhaltig.
privat

ÖVP-Bezirksobmann Jürgen Maier zollt dem ehemaligen Kanzler Respekt für den Schritt. „Es ist richtig, die Koalition weiterzuführen. Die geplanten Maßnahmen und alles, was noch in der Pipeline ist, kann anders nicht umgesetzt werden“, meint er. Auch hätte die aktuelle Koalition mehr Tragfähigkeit als eine vorgeschlagene Vierer-Koalition.

440_0008_8063599_hor16_kogler_walter.jpg
Walter Kogler-Strommer hofft auf eine Rückbesinnung der ÖVP.
Foto privat

Auch für den Bezirkssprecher der Grünen, Walter Kogler-Strommer, wären alle anderen Varianten sinnlos. „Wie es auch weitergeht, man kann nur hoffen, dass sich die ÖVP wieder auf ihre schwarzen Bereiche konzentriert und das Türkise ablegt. Wenn die ‚echten Schwarzen‘, die mit den Machenschaften des Herrn Kurz nichts zu tun haben, wieder das Sagen haben, ist das die beste Lösung“, sagt Kogler-Strommer.

440_0008_8199217_hor40kofler.jpg
FPÖ-Bezirksobmann Klemens Kofler glaubt an baldige Neuwahlen.
privat

Für FPÖ-Bezirksobmann Klemens Kofler ist mit dem Rücktritt des Kanzlers noch längst nicht alles gegessen: „Ich glaube nicht, dass es jetzt genauso weitergeht, nur ohne Kurz. Wenn das die einzige Änderung ist, glaube ich nicht, dass die Regierung noch lange hält. Ich vermute baldige Neuwahlen.“

440_0008_8199228_hor40wiesinger.jpg
Für den SPÖ-Bezirksobmann ist der Kurz-Rücktritt nicht ausreichend.
privat

Unzufrieden zeigt sich SPÖ-Bezirksobmann Josef Wiesinger: „Ich hätte erwartet, dass sich Kurz zur Gänze zurückzieht. Das ist nicht die Konsequenz, die nach solchen Anschuldigungen angebracht wäre. Die Staatsanwaltschaft wird sich aber jetzt darum kümmern.“ Auch er rechnet mit Neuwahlen. Das Budget werde davor aber vielleicht noch über die Bühne gebracht werden. Die Grünen könnten laut Wiesinger aber bald das Handtuch werfen.

Umfrage beendet

  • Hat Türkis-Grün noch eine Zukunft?