Schienenersatzverkehr wegen Arbeiten auf Kamptalbahn. ÖBB sanieren zwischen 7. und 11. April Strecke Sigmundsherberg-Schönberg.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 05. April 2019 (03:15)
ÖBB/Christian Zenger
Fahrgäste der Kamptalbahn müssen zwischen dem 7. und 11. April wegenInstandhaltungsarbeiten auf Schienenersatzbusse umsteigen.

Instandhaltungsarbeiten durch die ÖBB machen vom 7. April abends bis 11. April einen Schienenersatzverkehr auf der Kamptalbahn zwischen Sigmundsherberg und Schönberg notwendig. Einzelne Verbindungen werden bereits ab Krems bzw. Hadersdorf am Kamp im Schienenersatzverkehr mit Bussen geführt.

Reisende mit Fahrrädern können die Busse des Schienenersatzverkehrs aus beförderungstechnischen Gründen nicht benützen. Ein Fahrkartenverkauf findet in den Bussen des Schienenersatzverkehres nur dann statt, wenn keine derartige Kaufmöglichkeit in der angefahrenen Bahnstation möglich ist.

Durchgeführt werden die Arbeiten, um auch weiterhin einen reibungslosen Zugverkehr sicherstellen zu können, heißt es seitens der ÖBB. Die Hauptarbeiten finden im Bereich zwischen Schönberg und Sigmundsherberg statt. Wichtigste Arbeiten dabei sind das Tauschen von Schwellen und die Erneuerung des Korrosionsschutzes.

Die ÖBB sind bemüht, Lärm- und Staubentwicklungen so gering wie möglich zu halten, ersuchen aber um Verständnis, dass diese aufgrund der durchzuführenden Arbeiten und der dazu erforderlichen Maschinen und Warnsignale nicht vermieden werden können.