Geschwindigkeit unterschätzt: 26-Jährige bei Frontal-Crash verletzt

Erstellt am 17. August 2022 | 08:41
Lesezeit: 2 Min
Notarzt Rettung Dominik Meierhofer Symbolbild
Symbolbild
Foto: Dominik Meierhofer
Weil ein 59-jähriger Wiener die Geschwindigkeit des herannahenden Autos einer 26-Jährigen aus dem Bezirk Hollabrunn unterschätzt hat, kam es am 14. August bei Weitersfeld (Bezirk Horn) zu einem Crash. Die Frau musste verletzt ins Spital gebracht werden.
Werbung
Anzeige

Der Vorfall ereignete sich kurz vor 19 Uhr auf der L41 in der Nähe von Weitersfeld. Die 26-jährige Frau aus dem Bezirk Hollabrunn war mit ihrem Auto in Richtung Pulkau unterwegs. 

Ihr entgegen kam der 59-jährige Wiener. Er wollte an einer Kreuzung links nach Obermixnitz abbiegen, dürfte dabei aber laut eigener Angabe die Geschwindigkeit des herannahenden Fahrzeuges der Frau und wollte noch rasch abbiegen. Die Pkw-Lenkerin konnte nicht mehr ausweichen und prallte frontal gegen die rechte Seite des abbiegenden Fahrzeuges.

Beide Pkw wurden erheblich beschädigt und kamen im angrenzenden Acker zum Stillstand. Die Frau wurde unbestimmten Grades verletzt und nach Erstversorgung durch die Rettung in das Krankenhaus Horn gebracht. Der Lenker aus Wien blieb unverletzt.

Die Fahrzeugbergung wurde durch die Freiwillige Feuerwehr Untermixnitz mit zwölf Mitgliedern durchgeführt.

Werbung