Mast fing Feuer: Brunn war ohne Strom. Einige Stunden ohne Strom mussten die Ortschaften im Gemeindegebiet von Brunn am Montag auskommen. Schuld dafür war der Brand eines Strommastes in der Nähe der Zufahrt zum Steinbruch der Firma Hengl beim Werk in Atzelsdorf.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 21. Mai 2019 (08:09)
Symbolbild
visualpower/Shutterstock.com

Der Brand war laut Polizei von einem Passanten gemeldet worden. Die Feuerwehren aus St. Marein, Dietmannsdorf und Atzelsdorf waren rasch mit 20 Mann vor Ort, die EVN drehte den Strom ab, um die Löscharbeiten zu ermöglichen. Der Brand konnte dann rasch gelöscht werden.

Der Mast muss komplett erneuert werden. Während die Stromversorgung der Haushalte rasch wieder hergestellt war, wird das Schotterwerk vorerst über ein Provisorium mit Strom versorgt.