Immer mehr Trachtenball-Fans!. Tanzfest wurde auch zu einer Feier des Herbstmeistertitels. Spieler und Funktionäre „in action“, damit die Damen frei hatten.

Von Eduard Reininger. Erstellt am 31. Oktober 2016 (10:35)

Organisator Thomas Fiedler, Obmann des USC Burgschleinitz, hatte bei der siebenten Auflage des Trachtenballs seines Vereins doppelten Grund zur Freude.

Ein volles Haus im Kulturhaus Manhartsberg (KUM) fiel mit dem Erreichen des Herbstmeistertitels der Fußballer zusammen. Erst wenige Stunden vor dem Tanzfest hatte man die beim Spiel gegen Pölla die Winterkrone holen können.

Fesch, fesch: Viele Gäste in Tracht!

„Dass Trachtenball unter dem Motto ,Dirndl trifft auf Lederhose‘ viele Freunde, Unterstützer und Anhänger unsere Gäste sind, freut mich sehr!“, meinte Fiedler. Nicht fehlen durften natürlich auch heuer die vielen feschen und modischen Dirndln sowie knackige Lederhosen bei den Burschen.

Ein Anblick, den man nicht alle Tage hat! Die Tombola mit vielen tollen Sachpreisen war ein Hit. Die Lose gingen in nur wenigen Minuten weg wie die sprichwörtlichen warmen Semmeln.

Damen hatten an diesem Abend frei

Heuer arbeiteten übrigens nur Spieler und Funktionäre an den Bars, beim Verkauf der Lose und sogar beim Empfang. „Die Damen haben dieses Mal Frei, denn die komplette Saison unterstützen sie den Sportverein im Buffet des Sportplatzes“, verkündete Fiedler. „Heute steht für unsere Damen nur Amüsieren, Amüsieren und noch einmal Amüsieren auf dem Programm.

In sechs Jahren tollen Ruf erworben

Sehen lassen kann sich die Bilanz der Veranskaltung allemal. Seit der ersten Auflage im Jahr 2010 ist die Zuschauermenge immer größer geworden. Der Trachtenball lockt längst nicht nur mehr Gäste aus der eigenen Gemeinde an, sondern genießt schon in der gesamten Region einen guten Ruf.