Coole Jugendaktion im Kino. Alle 20 Bürgermeister im Bezirk Horn laden 16- bis 19-Jährige ins Horner Stadtkino zum Film "Der stille Berg" und zur Diskussion über historische Ereignisse.

Erstellt am 20. November 2014 (10:44)
NOEN, Gschweidl
»Supercool« finden Mirjam Walch, Marlene Wunderlich, Stephanie Brayer, Daniela Pfabigan, Holger Reinagel und Carolina Strommer (von links) den »Cinema-Day für Jugendliche mit den Bürgermeistern Jürgen Maier (2.v.l.) und Franz Huber.

Im traditionsreichen Stadtkino Horn starten alle 20 Bürgermeister des Bezirkes Horn die coole Jugendaktion „Cinema-Day“.

„Wir laden alle Jugendlichen zwischen 16 und 19 Jahren ins Kino ein und wollen mit dem Film ,Der stille Berg‘ ganz bewusst auf den geschichtlichen Hintergrund verweisen“, so Bürgermeister-Sprecher Franz Huber. „Vor hundert Jahren forderte der Erste Weltkrieg Millionen Tote. Der Film zeigt eine dramatische Abenteuerromanze und spielt an der italienisch-österreichischen Kriegsfront der Dolomiten.“ Weiters wolle man mit den Jugendlichen auch über die historischen Ereignisse der jüngeren Zeit – 25 Jahre Mauerfall und Wiedervereinigung Berlins – und die aktuellen Krisenherde in der nahen Ukraine oder im Irak reden. Ziel sei es, Jugendlichen die Geschichte und politische Entwicklung in Österreich und dessen Umfeld bewusster zu machen.

Landtagsabgeordneter Jürgen Maier ergänzt: „Die drei Kinoabende steigen am 24., 26. und 27. November, die Einladungen an die Jugendlichen unserer Gemeinden sind demnächst per Post unterwegs. Wir freuen uns auf einen sehenswerten Film und eine gemütliche Nachbesprechung.“