Pflegeheim-Cluster im Bezirk Horn gewachsen

Der Corona-Cluster in einem Pflegeheim im Bezirk Horn ist am Dienstag gewachsen.

Erstellt am 23. November 2021 | 13:49
Coronavirus Symbolbild
Symbolbild
Foto: Kichigin, Shutterstock.com

Verzeichnet wurden nach Angaben aus dem Büro von Niederösterreichs Gesundheitslandesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig (SPÖ) 32 Fälle und damit um fünf mehr als am Vortag. Der größte Hotspot im Bundesland blieb jener um einen Autozulieferer im Bezirk Scheibbs mit nunmehr 42 positiven Tests.

Im selben Bezirk gab es 35 Infizierte im Zusammenhang mit einer Metallverarbeitungsfirma. In der Erstaufnahmestelle Traiskirchen (Bezirk Baden) wurden 38 aktive Fälle und damit um drei weniger als am Montag registriert.

Indes vermisste die SPÖ Niederösterreich in Hinblick auf die Schulen ein "einheitliches, durchdachtes" Konzept. "Wenn es notwendig ist, dann sollen die Schulen geschlossen und auf Homeschooling und Distance Learning umgestellt werden. Damit einhergehen muss aber auch das Recht auf Sonderbetreuungszeit für die Eltern", sagte Bildungssprecherin LAbg. Elvira Schmidt in einer Aussendung.