Neuer Name, neuer Platz in Zitternberg. Veranstaltung jetzt bei der Kirche unter den Linden statt im Haus der Familie Verra.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 21. November 2019 (08:47)
Gabriele Bader, Helga Neuwirth, Verschönerungsverein-Obmann Georg und Angelika Tschokert sowie Wolfgang Diewald (von links) sorgen wieder für ein besonderes Flair beim „Dorf-Advent“.
Foto: Archiv/Gerhard Baumrucker

„Jahrelang wurde der ,Zitternberger Advent‘ des Verschönerungsvereins dankenswerterweise im Atelier und im Garten der Familie Savio Verra abgehalten, heuer haben wir mit dem Dorfplatz bei der Kirche einen neuen Veranstaltungsort gefunden“, weist Obmann Georg Tschokert auf die neue Location hin, wo am Samstag, 23. November, ab 15 Uhr die nunmehr als „Dorf-Advent“ bezeichnete Veranstaltung in Kooperation mit der Freiwilligen Feuerwehr des Ortes abgehalten wird.

Der Verein ist sich sicher, unter den Linden, erhellt von hunderten kleinen Lichtern, ein neues, stimmungsvolles Ambiente gefunden zu haben.

Beim diesjährigen „Dorf-Advent“ haben sich die Mitglieder des Verschönerungsvereins große Mühe gegeben, die Besucher unter anderem mit selbst angefertigten Adventkränzen, Keksen und kleinen Geschenken in Adventstimmung zu versetzen. Für das leibliche Wohl gibt es warme und „geistige“ Getränke ebenso wie alkoholfreie, Kesselwurst, Feuerflecken, süße Waffeln, Kaffee und Mehlspeisen. Um 16.30 findet eine besinnliche Lesung mit Musik in der St. Anna-Kirche statt.