Englischkenntnis vertieft: Sprache als „Abenteuer“. Zwei Gastlehrer der Organisation „Native Speaker Network“ unterrichteten in ihrer Muttersprache Drosendorfer Mittelschüler.

Von Eduard Reininger. Erstellt am 04. Februar 2020 (07:19)

27 Schüler der 2. und 3. Klasse der Neuen Mittelschule Drosendorf nahmen an der „Native Speaker Week“ teil, wo zwei zertifizierte Gastlehrer der Organisation „Native Speaker Network“ ausnahmslos in deren Muttersprache Englisch unterrichteten. Mit viel Energie und Enthusiasmus motivierten Timothy Cauwels und Stuart Tilley aus England die Schüler, ihre Englischkenntnisse anzuwenden und zu vertiefen.

Wilfried-Donatus Fux erklärt: „Täglich fanden Unterrichtseinheiten statt, in denen die englische Sprache auf spielerische Weise vermittelt wurde.“ Sprachen die Schüler zu Beginn nur einige Wörter, präsentierten die Kids zum Abschluss einstudierte Sketche und Lieder. „Eine neue Sprache zu lernen ist ein neues Abenteuer“, meinte Direktorin Silvia Chudoba. Schwerpunkte der NMS sind Sprachen (Englisch, Tschechisch und Französisch), aber auch digitale Medien und generationenübergreifend Musik. Chudoba hob auch die gute Zusammenarbeit mit der Gemeinde (IPad Koffer, 20 Tablets für die Schule) und den heimischen Betrieben im Fach Berufsorientierung hervor.
Im Turnsaal konnten sich Eltern und Ehrengäste selbst vom Ergebnis der Sprachwoche überzeugen, denn am Ende der Woche fühlt sich die neue Fremdsprache „verständlich“ an, das Abenteuer Sprache hat für die Schüler begonnen. Als Erinnerung erhielten die Schüler eine Urkunde überreicht.