Fotoclub: Zwölf Mitglieder sind seit 20 Jahren dabei. Bilder „erzählen“: Stadtgemeinde Eggenburg verdankt den Aktivisten des Fotoclubs hervorragendes Bildmaterial.

Von Irene Tutschek. Erstellt am 30. September 2017 (06:26)
Irene Tutschek
Zum 20-jährigen Jubiläum gratulierten dem Fotoclub Eggenburg Vizebürgermeisterin Susi Satory, Bezirkshauptmannschafts-Vertreterin Claudia Steininger-Gurnhofer, Bürgermeister Georg Gilli (von links) und Landtagsabgeordneter Jürgen Maier (Dritter von rechts). Über die Glückwünsche freuten sich Obmann Harald Veigl und seine Stellvertreter Hans Walther (von rechts) und Burghard Hausleithner (Vierter von rechts).

20 Jahre lang drücken die Mitglieder des Fotoclubs Eggenburg bereits auf die Auslöser ihrer Kameras. So wurden im Entwicklungszeitalter von analoger zur digitaler Technik nicht mehr zählbare (zigtausende) Fotos gemacht.

Derzeit zählt der Verein 51 Fotografen

Gerade in der heutigen Zeit wird schnell abgedrückt, aber die Herausforderung dabei ist es, das auch im richtigen Moment zu tun. „Ich finde, die Schwierigkeit bei der Fotografie ist, dass das Motiv selbstsprechend sein sollte. Der Fotoclub Eggenburg hat es uns über die Jahre immer wieder bewiesen, dass sie genau das mit ihren Fotos schaffen“, lobte Bürgermeister Georg Gilli die aktiven Mitglieder des Vereins.

Gegründet wurde der Verein am 12. September 1997 mit 19 Personen, wovon zwölf noch immer Mitglieder sind. Nachdem der Gründungsobmann Wolfgang Stangl verstorben war, übernahm 2013 Harald Veigl die Funktion und blickt nun gemeinsam mit 51 Mitgliedern durch den Sucher.

Ausstellungen, Bücher, Broschüren, Kalender, …

Bereits an 15 verschiedenen Standorten in Eggenburg und zusätzlich noch in vielen anderen Gemeinden der Region präsentierten die Fotoclub-Aktivisten schon ihre Kunstwerke. Weiters gestaltete der Fotoclub in den vergangenen zwei Jahrzehnten zahlreiche Kalender, Broschüren und Bücher und bestückte einige Dauerausstellungen mit seinen Bildern.

Für Präsentationen ist „seit der ersten Clubstunde“ Karl Donner zuständig, und so zeigte er auch zum Jubiläum eine seiner bekannten Fotoshows, nämlich „Das versteckte Eggenburg“. Die Bilder konnten im Anschluss an den Festakt in der Raibabank in der Bank betrachtet werden.

„Der Fotoclub hat für die Stadt einen riesigen Mehrwert, vor allem für den Archivar des Stadtarchivs. Denn hier findet man über die letzten zwei Jahrzehnte ganz sicher genügend Bildmaterial“, meinte Landtagsabgeordneter Jürgen Maier anerkennend und gratulierte den Mitgliedern des jubilierenden Vereins. „Den richtigen Blick durch den Sucher zu haben, das war und ist euer wahres Talent.“