Haubenkoch trifft auf Heurigen. Zweihauben-Koch Jürgen Wolf verwöhnt Gäste im Stadtheurigen.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 16. Juli 2020 (05:56)
Christiane Goller und Jürgen Wolf verwöhnen im Sommer im Stadtheurigen.
privat

„Haube trifft auf Heurigen“ – unter diesem Motto kann man sich im heurigen Sommer in der Buschenschank von Christiane Goller und Karl Lind am Eggenburger Hauptplatz verwöhnen lassen. Denn der Zwei-Haubenkoch Jürgen Wolf nimmt sich im Sommer eine Auszeit von seinem Lokal „Das Wolf“ in Wien und arbeitet in der Buschenschank „Stadtheuriger“ vor der wunderbaren Kulisse der mittelalterlichen Stadtmauer in Eggenburg, die Lind und Goller, die auch das Landgasthaus „Zum Seher“ führen, seit zwei Jahren betreiben.

Die Verbindung zu Wolf ist eine langjährige. Er war schon Koch im ersten Lokal, das Lind 1992 in Wien eröffnete. Auch danach riss die Zusammenarbeit nie ab, jetzt bot sich die einmalige Gelegenheit, den besonders für seine Innereien-Gerichte bekannten Wolf in die Krahuletz-Stadt zu holen. Mit seinen kalten Buschenschank-Kreationen kann man laut Lind die tolle Atmosphäre im Innenhof und im großen Garten genießen. Geboten werden etwa Spanferklbeinschinken, Schulterscherzlsulz, hausgemachter Wildschweinleberkäse oder Hühnerleberparfait.

Die kalten Gerichte samt Bio-Brot und Weine aus dem Weinbau von Goller kann man an Tischen, Bänken und Liegestühlen zu sich nehmen. Bei Schlechtwetter kann man in eines der beiden Gewölbe ausweichen.