Krahuletz-Museum öffnet wieder seine Pforten. Das Krahuletz-Museum will „vom ersten Tag wieder für das Publikum da sein“ – und hat dafür ab dem 3. Mai die Pforten geöffnet. Die Freude ist im Team hörbar, dass der Lockdown zu Ende geht: „Nur ein Museum mit Besucherinnen und Besuchern ist ein richtiges Museum, nur so erfüllt es seinen Zweck.“

Von Red. Horn. Erstellt am 02. Mai 2021 (15:08)
Obmann Gerhard Dafert lädt ab morgen wieder ins Krahuletz-Museum ein.
Usercontent, Archiv

Die Ende Oktober fertiggestellte Präsentation von buntem Glas und glänzendem Porzellan konnte zwar eröffnet werden, war aber aufgrund der Corona-Situation noch kaum zugängig. Das kann jetzt nachgeholt werden. Gezeigt werden unter anderem zwei leuchtend grüne Gläser aus der Biedermeierzeit, deren Farbe uranhaltig ist.

Einige Ausstellungsbereiche sind über den Winter um Zusatzinformationen erweitert worden, die mit QR-Codes abrufbar sind. Der Gast kann unter anderem mittelhochdeutsche Sprachbeispiele im Mittelalterbereich hören.

Kinder können zudem im Museum „versteckte“ Stempel suchen, die Ausstellungsobjekte abbilden, sie bekommen dafür einen Schmeichelstein. Dieses Jahr sind neue Stempel dazugekommen, beispielsweise ein Babymammut und ein Urelefant.

Das Krahuletz-Museum hat grundsätzlich drei Schwerpunkte (Erdgeschichte, Menschheitsgeschichte, Volkskunde) und ist täglich geöffnet: Montag bis Freitag, 9 bis 17 Uhr, Samstag, Sonntag und Feiertag, 10 bis 17 Uhr. Aktuelle Covid-Bestimmungen haben Gültigkeit. Info: www.krahuletzmuseum.at