Museum mit viel Zuversicht

Krahuletz-Museum in Eggenburg lockt wieder viele Gäste an und steht auch Dank Zuwendungen des Landes auf finanziell soliden Beinen.

Eduard Reininger Erstellt am 23. September 2021 | 05:46

Bei der Generalversammlung der Krahuletz-Gesellschaft Eggenburg als Trägerverein des Museums gaben Obmann Gerhard Dafert und Direktor Johannes Tuzar einen Überblick über die Berichtsjahre 2019 und 2020.

Mitglieder-Plus und finanzielle Konsolidierung

In seinem Rückblick auf das abgelaufene Jahr hob Dafert hervor, dass die Gesellschaft nicht nur zahlreiche neue Mitglieder (aktueller Stand 550, ein Plus von 24) gewonnen, sondern sich auch finanziell konsolidiert habe. Auch baulich wurde einiges getan, 17 von 60 Fenstern wurden saniert, 2021 folgen weitere 10 Fenster, sagte Dafert. Der Betrieb des Museums sei aber ohne die Zuwendungen seitens des Landes NÖ nicht möglich: „Das Land NÖ fördert das Museum mit jährlich 100.000 Euro. Ohne dieses Geld würde es nicht gehen.“

Anzeige
Anzeige

„Ohne Zuwendung des Landes wäre Betrieb nicht möglich.“ Obmann Gerhard Dafert

Nach Einbruch 2020: Besucherzahlen wieder stabil

Die Besucherzahlen sanken coronabedingt von 6.400 im Jahr 2019 auf 3.500 im Vorjahr. Aber, so Dafert: „Heuer sind die Besucherzahlen wieder im Steigen und stabil.“ Weiters hob Dafert die Bedeutung des Krahuletz-Museums als überregionaler Kulturträger besonders hervor und bedankte sich beim Ehrenobmann Fritz Steininger und bei den engagierten haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitern.

Direktor Tuzar präsentierte dann den Stand der Inventarisierung: Aktuell kann das Museum mit 120.000 Objekten aufwarten. Kassier Martin Schober legte den Vereinsmitgliedern die erfreuliche Finanzlage dar.

Neuer Stellvertreter für Obmann Gerhard Dafert

Die Wahl des Vorstandes übernahm Ehrenobmann Fritz Steininger. Einstimmig wurde Gerhard Dafert in seiner Funktion als Obmann bestätigt. Zu seinen Stellvertretern wurden Susanna Oppeck und neu in das Team der Krahuletz Gesellschaft Reinhard Roetzel gewählt. Kassier Martin Schober, Kassier-Stellvertreter Konrad Bruckner, Schriftführerin Doris Busta, Schriftführerin-Stellvertreter Burghard Gaspar und die Rechnungsprüfer Margit Koch und Leopold Buchinger wurden einstimmig in ihren Funktionen bestätigt. Mit Dank und Anerkennung und Krahuletz Plaketten wurden Burghard Gaspar, Rudolf Ziegler, Erich Drabek, Hans Fletzberger, Gerhard Putzgruber, Günther Bauer und Burghard Hausleithner geehrt.

Außerdem wurde beschlossen, dass der Mitgliedsbeitrag mit 30 Euro unverändert bleibt. Um neue Mitglieder soll aber verstärkt geworben werden. Museumsleiter Tuzar, Susanne Stökl, Nadja Donner und Hannes Zeugswetter wurde nicht nur für den funktionierenden Ausstellungsbetrieb gedankt, sondern auch für die vielen Einsätze im Hintergrund. „Nicht umsonst wird das Krahuletz-Museum seit Jahren mit dem Museumsgütesiegel ausgezeichnet“, schloss Obmann Dafert.