Eggenburg , Raabs an der Thaya

Erstellt am 07. Dezember 2018, 05:43

von Michael Schwab

Pflegezentrum: Grünsteidl folgt auf Weißkirchner. Brigitte Grünsteidl übernimmt die Führung im Pflege- und Betreuungszentrum Eggenburg. Weißkirchner ging in Ruhestand. Neue Leitung Brigitte Grünsteidl übernimmt

Symbolische Schlüsselübergabe: Erich Weißkirchner übergibt die Leitung des PBZ Eggenburg und des PBZ Raabs an Brigitte Grünsteidl.  |  Michael Schwab

Erich Weißkirchner, seit 2011 Leiter des Pflege- und Betreuungszentrums Eggenburg, trat am 1. Dezember seinen Ruhestand an – zwei Tage vorher wurde Weißkirchner, der auch das PBZ Raabs insgesamt 35 Jahre lang leitete, mit einer großen Feier gebührend verabschiedet. Zugleich wurde seine Nachfolgerin Brigitte Grünsteidl vorgestellt.

Theuerer: Rückblick auf 23 Dienstjahre

Emma Theuerer, die Leiterin Pflege und Betreuung in Raabs und Eggenburg, blickte auf 23 gemeinsame Dienstjahre mit Weißkirchner zurück. Stets sei das Miteinander im Mittelpunkt gestanden. Sie ging auch auf die weitreichenden Veränderungen im Pflegebereich ein. In Eggenburg kommen heute auf 84 Bewohner 90 Mitarbeiter und 36 Ehrenamtliche. In Raabs werden derzeit 108 Bewohner von 103 Mitarbeitern und 35 Ehrenamtlichen betreut.

Als Weißkirchner 1983 seinen Posten antrat, bewies er gleich Schlagfertigkeit. „Ein älterer Bewohner meinte, von so einem jungen Direktor lasse ich mir nichts sagen. Weißkirchner antwortete, er habe noch nie einen hundertjährigen Direktor gesehen, der noch mit den Bewohnern reden kann“, erzählte Theurer.

Weißkirchner erinnerte sich an die damaligen Verhältnisse: „Es gab getrennte Stockwerke für Männer und Frauen, ich habe ein Strafbuch für die Zeit von 1911 bis 1961 gefunden. Unter anderem wurden Bewohner mit einer Woche Hausarrest bestraft, weil sie Hunger hatten und aus der Küche ein paar Kartoffeln mitgenommen hatten.“

Der Wandel der Bezeichnungen von Altersheim über Pflegeheim hin zum Pflege- und Betreuungszentrum verdeutliche den Wandel in der Altenbetreuung im Laufe der Jahrzehnte.

Geschenke zum Abschied

Bürgermeister Georg Gilli bedankte sich im Namen der Stadtgemeinde Eggenburg für Weißkirchners Arbeit: „Ich habe die ruhige und offene Art, mit der du das Heim in Eggenburg geführt hast, sehr geschätzt.“

Grünsteidl ist seit zwei Jahren stellvertretende Leiterin des Pflege- und Betreuungszentrums Litschau und Bereichsleiterin für Wirtschaft und Support. Die gebürtige Zwettlerin, die auch heute mit ihrer Familie in Zwettl lebt, hat über 20 Jahre Berufserfahrung im Sozial- und Gesundheitswesen. „Es war mir immer ein besonderes Anliegen, für das Wohl der älteren Generation zu arbeiten“, betonte Grünsteidl.

Mit einer Reihe von Geschenken, darunter ein Radrucksack, ein gemaltes Bild des PBZ Raabs und eine Holzbank, verabschiedeten sich die Mitarbeiter beider Heime von ihrem Direktor.