Eggenburger Jugend bei Gemeinnützigkeit top. Die Landjugend Eggenburg wurde im Rahmen der Generalversammlung der Landjugend Weinviertel für besondere Gemeinnützigkeit ausgezeichnet.

Von Red. Horn. Erstellt am 21. Februar 2020 (07:36)
Bei der Generalversammlung der Landjugend NÖ wurde die Landjugend Eggenburg für ihre gemeinnützigen Aktivitäten ausgezeichnet. Am Bild: Johannes Döller (mit dem Pokal), Thomas Zeitelberger, Monika Neumayer und Andreas Stefan (von links nach rechts) mit dem Team der Landjugend Weinviertel.
Landjugend Weinviertel

Die Generalversammlung ging am 17. Februar in der Landwirtschaftskammer Niederösterreich in St. Pölten über die Bühne.
Das Arbeitsprogramm der Landjugend Niederösterreich gliedert sich in die Schwerpunkte Allgemeinbildung, Landwirtschaft und Umwelt, Sport und Gesellschaft, Young and International, Kultur und Brauchtum sowie Service und Organisation. Erstmals zeichnete die Landjugend Weinviertel die aktivsten Bezirke der jeweiligen Bereiche mit einem Award aus.

Für die Wertung in der Kategorie Gemeinnützigkeit (Sport & Gesellschaft) waren vor allem Spenden an gemeinnützige Organisationen und gemeinnützig investierte Zeit maßgeblich. Die drei Sprengel Röschitz, Meiseldorf und Burgschleinitz-Kühnring investierten in den letzten Jahren besonders viele Arbeitsstunden bei zahlreichen Projektmarathon-Teilnahmen. Hinzu kamen Spenden an das Ö3-Weihnachtswunder oder an ein österreichisches Projekt in Tansania, bei dem eine Schule errichtet wurde.