Ein Rauchfangkehrer als "Vogerl-Retter"

Dass Rauchfangkehrer Glück bringen, ist nichts Neues. Besonders viel Glück hatte in der Vorwoche aber ein kleines Vogerl, dass sich in der Nähe von Brunn in einen Kamin verirrt hatte. Es wurde von Rauchfangkehrer Mario Dick aus seiner misslichen Lage befreit.

Thomas Weikertschläger
Thomas Weikertschläger Erstellt am 27. September 2021 | 15:07
New Image
Schnappschuss mit Vogerl auf der Schulter: Rauchfangkehrer Mario Dick mit seinem gefiederten Freund.
Foto: privat

Aber auch für Dick – er arbeitet für die Firma Bauer Rauchfangkehrer in Brunn – war die Begegnung ein außergewöhnlicher Moment. Als er den zu putzenden Kamin aufgesperrt hatte, schaute ihm das verängstigte und hilflose Vogerl entgegen. „Ich habe ihn dann gleich herausgenommen und wollte ihn nach draußen tragen“, erzählt Dick.

Dabei dürfte sich das kleine Tierchen aber schon in seinen Retter „verliebt“ haben, denn: „Er hat sich gleich auf meine Schulter gesetzt und wollte gar nicht mehr weg“, lacht Dick. Selbst als er sich nach verrichteter Arbeit in sein Auto gesetzt hat, ist der kleine Piepmatz wieder zu Dick in das Auto geflogen – was der Rauchfangkehrer gleich für einen Schnappschuss mit seinem gefiederten Freund nutzte.

Anzeige

„Vielleicht hat er gespürt, dass ich ihm nichts Böses wollte und ihm geholfen habe“, erinnert sich Dick an die tierische Begegnung, die in ihm ein „tolles Gefühl“ ausgelöst habe. Mit nach Hause hat er seine Bekanntschaft dann aber doch nicht genommen, denn: „So ein Lebewesen gehört in die Natur. Aber für mich wird diese Begegnung unvergesslich bleiben“, sagte Dick.