Älteste Geraserin feierte 100. Geburtstag. Elfriede Heinzl wurde am 10. Juni 1919 geboren. Nun feierte sie im Kreis ihrer Familie ihren „Runden“.

Von Eduard Reininger. Erstellt am 15. Juni 2019 (08:56)
Eduard Reininger
Die älteste Geraserin, Elfriede Heinzl (vorne), feierte ihr 100. Wiegenfest mit Vizebürgermeister Karl Leithner, Bürgermeister Johann Glück, Sohn Gerhard, Franz Perlinger, Bezirkshauptmann Johannes Kranner, Tochter Elisabeth Fontana und Schwiegertochter Gabriele Heinzl (v. l.).

Wenige Tage vor der Unterzeichnung der Friedensverträge nach dem Ersten Weltkrieg erblickte Elfriede Heinzl aus Geras am 10. Juni 1919 das Licht der Welt. 100 Jahre später feiert sie im Kreis ihrer Familie bei guter Gesundheit ihren großen, runden Geburtstag. Gemeinsam mit Sohn Gerhard und Tochter Elisabeth Fontana blickte die Jubilarin auf ihr Leben zurück.

Das Laufen und das Hören falle ihr leider zunehmend schwerer, doch des Lebens müde ist sie nicht, erzählt sie der NÖN. „Sie hat eine so gute Einstellung, dass es immer weitergeht“, sagte Bürgermeister und Nachbar Johann Glück. „Neben ihrer guten Einstellung zum Leben“ erklärte Sohn Gerhard „legt die Jubilarin auch mit 100 Jahren noch großen Wert auf ein gepflegtes Äußeres. Besonders ihre Haare sind ihr ein großes Anliegen.“

Die rüstige Jubilarin kann auf einen reichen Erinnerungsschatz zurückblicken und neben fünf Kindern und fünf Enkel bereits sechs Urenkel vorweisen. Heinzl strahlt zu ihrem 100. Jubeltag noch einen enormen Lebenswillen und viel Kraft aus: „Ich habe auch noch nie gesagt, jetzt bin ich alt, jetzt will ich nicht mehr“, erklärt die 100-Jährige. Was für sie am Wichtigsten ist? „Gesundheit und dass sich etwas rührt!“