Gars am Kamp

Update am 05. Februar 2019, 18:30

von Thomas Weikertschläger

Erneut Brand in Garser Pelletswerk. Zu einem Brand-Einsatz im Y-Pelletswerk in Gars mussten am 5. Februar insgesamt neun Feuerwehren aus dem Bezirk Horn ausrücken. Im Werk in Gars war dies der zweite größere Brandeinsatz innerhalb weniger Wochen, nachdem es schon am 9. Dezember wegen eines Softwarefehlers zu einem Brand gekommen war, der die Florianis insgesamt mehr als zwölf Stunden in Atem gehalten hat.

Als Brandursache für den aktuellen Brand vermutet Betriebsleiter Stephan Schneider diesmal das Fehlverhalten einer Fremdfirma. „Wir haben sehr restriktive Brandschutzmaßnahmen. Diese Firma dürfte sich leider nicht daran gehalten haben“, sagt Schneider.

NÖN

Normalerweise müssen sich Fremdfirmen anmelden, erhalten eine brandtechnische Unterweisung, je nach Art der Arbeit werden die Anlagen abgeschaltet und es werden Mitarbeiter mit Feuerlöschern beigestellt.

Am 5. Februar dürfte sich die Fremdfirma aber nicht angemeldet haben, sie habe dann im Hackschnitzellager mit Schweißarbeiten begonnen. Den genauen Hergang wolle man aber in Ruhe analysieren.

NÖN

Ein Ausbreiten des Brandes habe die Brandschutztür, die das Hackschnitzellager vom Rest der Halle abtrennt, verhindert. Die Mitarbeiter wurden rasch aus dem Werk evakuiert, Gefahr für Personen habe zu keiner Zeit bestanden.

Derzeit stehen die Wehren aus Gars, Thunau, Zitternberg, Etzmannsdorf, Nondorf, Maiersch, Rosenburg, Mold und Horn im Einsatz.