Neue Nummer, neue Helfer und großzügige Spende. Stark gefordert ist derzeit das Team von „Essen auf Rädern" in Horn. Neben der Hilfe neuer Helfer und einer neuen Telefonnummer kann das Team rund um Gerhard Hauer aber auch auf Unterstützung durch die Stiftung der Sparkasse Horn zählen.

Von Red. Horn. Erstellt am 23. März 2020 (06:32)
EAR-Obmann Gerhard Hauer organisiert auch ich schwierigen Zeiten perfekt, Stadträtin Maria van Dyck ist schon lange dabei, Herbert Gschweidl fuhr zum ersten Mal (v.r.).
privat

"Wir sind derzeit gefordert, da sich doch eine Reihe älterer Mitbürger dazu entschlossen hat, auf unser Angebot der Zustellung eines warmen Mittagmenüs zurückzugreifen", schildert Hauer.
Da sehr viele ältere Mitarbeiter dieser Aktion auch zur Risikogruppe zählen, hat die Stadtgemeinde eine Reihe ihrer Mitarbeiter ebenfalls für die Essensverteilung zur Verfügung gestellt. Hier sind z.B. die Kinderbetreuerinnen aus den Kindergärten schon im Einsatz.

„Essen auf Rädern ist grundsätzlich eine positive Aufgabe"

Ebenfalls neu im Helferteam ist übrigens der Horner ÖVP-Bezirksgeschäftsführer Herbert Gschweidl. Warum er das tut? „Essen auf Rädern ist grundsätzlich eine positive Aufgabe, die vor allem unserer nicht mehr mobilen Seniorengeneration sehr hilft. Deswegen werde ich nach der ersten Ausfahrt auch künftig weiter zur Verfügung stehen", sieht Gschweidl nach vorne.
Und wann wenn nicht gerade jetzt mache es Sinn,  auch einen kleinen Beitrag zu leisten, „damit wir das alles gemeinsam schaffen.
Ich habe ehrliche Hochachtung vor den vielen Menschen, die in der aktuellen Virus-Bedrohung im Gesundheits- und Pflegebereich sowie in der Grundversorgung außergewöhnliches leisten!“, sagte Gschweidl.

„Großartig ist aber auch die Spontanhilfe der Stiftung der Sparkasse Horn", freute sich Hauer. Denn die hat die Kosten für den Ankauf von 15 Warmhalteboxen samt Porzellangeschirr in der Höhe von 2.400 Euro übernommen.

Dazu wurde die telefonische Erreichbarkeit neu geregelt, die neue Rufnummer lautet 0664 / 43 34 047. „Sollte diese Nummer besetzt sein, bitte auch auf Band sprechen, die Anrufer werden natürlich zurückgerufen", erklärte Hauer.

Angeboten wird das Service von „Essen auf Rädern" in Horn und den Katastralgemeinden, die Essensbezieher können aus zwei Menüs wählen. .