Großes Fest zum 125-jährigen Bestandsjubiläum. 125 Jahre Freiwillige Feuerwehr Maiersch waren der Anlass für ein großes Fest, bei dem ein neuer Mannschaftstransporter gesegnet wurde, und für die Organisation des Abschnittsfeuerwehrtages des Abschnitts Gars.

Von Rupert Kornell. Erstellt am 10. Juni 2019 (10:59)

"Wenn jeder dem anderen helfen wollte, ist allen geholfen", zitierte Bezirksfeuerwehrkommandant Christian Angerer Marie von Ebner-Eschenbach und spielte damit beim Abschnittsfeuerwehrtag auf die stete Hilfsbereitschaft der Feuerwehren an. Bezirkshauptmann Johannes Kranner dankte für die selbstlose Tätigkeit der Wehren ("Auf eure Arbeit ist Verlass!") und Bürgermeister Martin Falk hob die gelebte Nächstenliebe der Feuerwehrmitglieder hervor.

Auch beim großen Fest zum 125-Jahr-Jubiläum, ausgezeichnet organisiert von Kurt Docekal und seinem Team, stand die Einsatzbereitschaft der Feuerwehren, speziell die der FF Maiersch, im Mittelpunkt. Deren Kommandant Franz Hartl dankte Land und Gemeinde für die finanzielle Zuwendung zum Ankauf eines neuen Mannschaftstransportfahrzeuges, besonders aber der Dorfbevölkerung, die erst die Anschaffung des 52.000 Euro teuren Autos ermöglicht hat.

Welche Mitglieder beim Abschnittstag besonders hervorgehoben wurden und wie das neue Auto eingesetzt wird, ist in der Printausgabe der Horner NÖN Erscheinungstermin: Donnerstag, 13. Juni!) nachzulesen.