Horn kämpft um Krankenpflegeschule. Ressourcen sind vorhanden! Auch nach 2025 soll Diplompflegepersonal hier ausgebildet werden.

Von Martin Kalchhauser. Erstellt am 16. November 2016 (06:03)
NOEN, Foto: Archiv/Eduard Reininger
Zukunft ungewiss: Auf unserem Foto sind Lisa-Maria Reiß, Silvia Piribauer, Franz Kitzler, Susanne Anglmayer, Natascha Pareis und Stefanie Brandstetter (von links) zu sehen, die Interessenten beim Tag der offenen Tür 2015 in der Horner Schule für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege anhand von Puppen und Präsentationen einen Einblick in die Ausbildung gaben.

Die Zentralisierung der Ausbildung des Diplom-Pflegepersonals an Fachhochschulen (FH) würde für Horn das Ende des Bestand der Schule für Gesundheits- und Krankenpflege bedeuten.

Um auch für die Zeit nach 2015 sicherzustellen, dass in Horn höchstqualifiziertes Personal für den Pflegebereich ausgebildet wird, ist das Ziel, hier eine Außenstelle der FH Krems zu errichten.

Der Gemeinderat Horn hat eine diesbezügliche Resolution einstimmig verabschiedet. Auch im Klinikum will man gegen die Abwanderung kämpfen.

Mehr zum Thema lest Ihr in der Print-Ausgabe der Horner NÖN!

Umfrage beendet

  • Soll Pflegeschule Horn in Vollform bleiben?