Riegl bei Weltforum für Lebenswerk ausgezeichnet. Beim Welt-Kongress für Vermessungstechnik in Hyderabad, Indien, erhielt Firmengründer Johannes Riegl aus Horn eine besondere Ehrung für sein Lebenswerk.

Erstellt am 01. Februar 2017 (05:34)
Geospatial World Forum
Der ausgezeichnete Unternehmer Johannes Riegl mit dem Chairman der Tagung, Lakshmi Narayanan, und Subba Rao, dem Vorsitzenden der Indischen Vermessungsbehörde (von links).

Eine besondere Auszeichnung erhielt Johannes Riegl sen., Gründer und Geschäftsführer der Horner Firma „Riegl Laser Measurement“ beim „Geospatial World Forum“ (sinngemäß übersetzt: Weltkongress für Vermessungstechnik), das in Hyderabad, Indien, stattfand.

Der „Lifetime Achivement Award“, der jedes Jahr das Lebenswerk einer Person würdigt, wurde heuer an ihn überreicht. Der Seniorchef des Unternehmens erhielt den Preis für mehr als 30 Jahre vorzüglicher Arbeit im Bereich der Vermessungstechnik, Innovation und für wertvolle Beiträge zu Entwicklungen im Bereich des Fachgebiets.

„Ermutigung, unseren Weg fortzusetzen“

Bei der Übergabe stellte Riegl fest, dass er sehr erfreut und geehrt sei, unterstrich aber zugleich, den Preis im Namen seiner Mitarbeiter und Mitstreiter durch all die Jahre entgegenzunehmen. „Für mich ist die Auszeichnung zugleich eine Ermutigung, unseren Weg fortzusetzen“, will sich der Unternehmer auch weiterhin im Sinne seines Lebenswerks engagieren.

Die Firma Riegl nützte die Tagung auch, um Interessenten gemeinsam mit dem indischen Vertriebspartner MeaTech Solutions neueste Produkte zu präsentieren. Ein Highlight war neben einigen Weiterentwicklungen der in Horn erzeugten Scanner der zuletzt hier entwickelte RiCOPTER, eine Drohne, die Scanner tragen kann und so eine unbemannte Version der Vermessung mithilfe der Hightech-Geräte ermöglicht.

An der Tagung samt großer Fachmesse in Indien nahmen rund 3.000 Menschen teil.