Horner Vögele-Mitarbeiterinnen bangen um ihre Jobs. Die sechs Mitarbeiterinnen der Horner Vögele-Filiale im Einkaufszentrum sind weiter im Unklaren über Zukunft.

Von Martin Kalchhauser und Thomas Weikertschläger. Erstellt am 08. August 2018 (05:19)
Weikertschläger
Weiter Bangen um ihre Jobs heißt es für die sechs Mitarbeiter der Vögele-Filiale im EKZ Horn.

Weiter Bangen heißt es für die sechs Mitarbeiter der Vögele-Filiale im Horner Einkaufszentrum: Nachdem über das Unternehmen Charles Vögele (Austria) GmbH in der Vorwoche beim Landesgericht Graz das Sanierungsverfahren ohne Eigenverwaltung eröffnet wurde, bleibt die Zukunft der insgesamt 102 verbliebenen Vögele-Filialen in Österreich ungewiss.

Aktuelle Verhandlungen als Hoffnungsschimmer

Was die Zukunft des Unternehmens – und damit der Filiale in Horn – betrifft, gaben sich die Verantwortlichen wortkarg. „Wenn es zu Details keine Antworten gibt, dann deshalb, weil wir selbst noch keine Antwort wissen“, erklärt Pressesprecherin Barg-Szalachy gegenüber der NÖN.

Sie erklärte aber auch, dass Geschäftsführer Thomas Krenn aktuell in Verhandlungen mit potenziellen neuen Eigentümern stehe – ein Hoffnungsschimmer für die insgesamt rund 700 Dienstnehmer von Vögele, davon aktuell sechs in Horn und 107 in Niederösterreich.

Primär gehe es darum, Vögele insgesamt zu erhalten und nicht einzelne Filialen, erklärt die Pressesprecherin. Es bestehe aber nach wie vor die Gefahr, dass Vögele komplett zerschlagen werde.

Auszahlung der August-Gehälter als gute Nachricht

Begründet werden die finanziellen Probleme mit starken Umsatzrückgängen im Vorjahr. Nach der Übernahme der Vögele-Mutter Sempione Fashion AG durch eine Investorengruppe sei es Mitte 2017 zu einem Sortimentswechsel gekommen, der von der Kundschaft nicht vollständig angenommen worden sei.

Auch nach der Reduzierung des Filialnetzes von 136 auf 102 und operativen und finanziellen Restrukturierungsmaßnahmen im Frühjahr wurde noch im Mai eine optimistische Fortführungsprognose erstellt. Der Konkurs der Muttergesellschaft in der Schweiz und erfolglose Investorengespräche führten nun zur aktuellen Situation.

Für die Mitarbeiter gab es zumindest mit der Auszahlung der August-Gehälter, die laut Masseverwalter Norbert Scherbaum aus der Insolvenzmasse erfolgt ist, eine gute Nachricht. In dieser Woche sollen die Mitarbeiter bei Betriebsversammlungen über die aktuelle Situation informiert und von der Arbeiterkammer über ihre Rechte aufgeklärt werden.

Im Horner EKZ ist die Vögele-Filiale seit 1995 präsent. Damals waren die Filiale gemeinsam mit jener von Vögele-Shoes die ersten Geschäfte, rund um die sich auf dem Areal das heutige EKZ entwickelte. Das Schuh-Geschäft schloss bereits im Vorjahr im EKZ seine Pforten.