Neues Gerät erleichtert Arbeit der Horner Sanitäter. Spende der Horner Sparkasse macht Anschaffung von Desinfektionsgerät zur Fahrzeugreinigung möglich.

Von Thomas Weikertschläger. Erstellt am 26. November 2020 (04:08)
Große Freude herrscht bei Bezirkshauptmann Johannes Kranner und Rot-Kreuz-Geschäftsstellen-Geschäftsführer Martin Amon über das neue Gerät zur Desinfektion der Einsatzfahrzeuge. Helmut Scheidl und Manfred Hofbauer (von links) von der Horner Sparkasse überreichten den Scheck über 4.500 Euro.
Thomas Weikertschläger

Eine große Erleichterung in der durch die Corona-Pandemie angespannten Situation gibt es für die Rot-Kreuz-Bezirksstelle Horn. Angeschafft wurde ein Gerät, das die Mannschaften des Roten Kreuzes dabei enorm unterstützt, die Innenräume der Rettungs- und Krankenwagen zu desinfizieren und zu dekontaminieren.

Reinigung speziell in Nachtdienste enorme Belastung

Die Freude über diese Anschaffung ist laut Bezirksstellen-Geschäftsführer Martin Amon groß. Denn in den Autos des Roten Kreuzes müssen derzeit zahlreiche Corona-Patienten transportiert werden.

Das heißt für die Sanitäter nicht nur, sich immer wieder in Schutzanzüge zu zwängen, sondern auch die Fahrzeuge nach den Transporten gründlich zu säubern – und das kann durchaus bis zu zwei Stunden dauern. Besonders in Nachtdiensten für ehrenamtliche Mitarbeiter, die am nächsten Tag ihrem Brotberuf nachgehen müssen, eine enorme Belastung.

Durch diese Investition ersparen sich die Sanitäter nun diese aufwändige Prozedur. Laut Amon werde durch dieses Gerät nicht nur den Einsatzkräften, sondern auch den Patienten wertvolle Zeit geschenkt.

Mit diesem Gerät ist es möglich, die Fahrzeuge innerhalb kürzester Zeit zu 100 Prozent zu desinfizieren – auch an Stellen, an die man mit händischer Reinigung gar nicht gelangt. Genutzt werden kann das Gerät auch zur Desinfektion von Räumen, auch nach dem Ende der Corona-Krise soll es regelmäßig zum Einsatz kommen.

Ermöglicht wurde der Ankauf des Geräts dank einer Spende in Höhe von 4.500 Euro durch die Sparkasse Horn. Vorstandsdirektor Helmut Scheidl begründete die erneute Unterstützung des Roten Kreuzes – die Horner Sparkasse ist langjähriger Partner – , dass es speziell in Zeiten wie diesen gelte, der Rettungsorganisation unter die Arme zu Greifen. Man wolle mithelfen, die Einsatzbereitschaft des Roten Kreuzes aufrecht zu erhalten, ergänzt sein Vorstandskollege Manfred Hofbauer.