Neue & bekannte Gesichter bei Röhrenbacher Empfang vor Vorhang geholt

Erstellt am 12. Mai 2022 | 08:37
Lesezeit: 3 Min
Die Gemeinde Röhrenbach lud am 11. Mai zum Frühjahrsempfang in das Gemeindegasthaus „Gmoa". Dort durften sich neue Funktionsträger aus dem Bezirk vorstellen. Außerdem wurden junge Röhrenbacher für ihre Ausbildung und einige Personen für ihre Verdienste geehrt.
Werbung

Gleich zum Auftakt nahm Vizebürgermeister Herbert Gallée einen der Höhepunkte des Abends vor. Er überreichte „Tante" Jutta Süß die Silberne Ehrennadel der Gemeinde Röhrenbach.

„Ich bin vor ungefähr 40 Jahren aus dem Kindergarten gekommen - und denke immer noch gerne an die Kindergartenzeit zurück", lobte er die ehemalige Leiterin des Kindergartens, die jetzt in Pension gegangen ist. Auch ihre Nachfolgerin Claudia Hüttl war unter den Gästen, sie applaudierte ebenso heftig wie Tanja Giczi vom Elternverein des Kindergartens, die Süß als tolle Pädagogin und „wertvollen Stein" im Röhrenbacher Kindergarten-Bauwerk bezeichnete.

Ehe Josef Wallenberger, Gerlinde Reif und Martina Pleßl das Projekt „Community Nursing" vorstellten - mit Röhrenbach und Langau nehmen zwei Gemeinden aus dem Bezirk daran teil - stellten sich der neue Landtagsabgeordnete Franz Linsbauer, der neue Bezirkshauptmann-Stellvertreter Matthias Krall und der neue Lagerhaus-Geschäftsführer Rudolf Grubauer den Röhrenbachern vor. 

Subventionen an Vereine übergeben

Nach einem Rückblick auf die Projekte der Gemeinde in den vergangenen beiden Jahren durch Bürgermeister Gernot Hainzl hatten dann einige junge Röhrenbacher, die in den vergangenen Monaten Ausbildungen abgeschlossen haben, ihren großen Auftritt. Sie erhielten Gutscheine für das Gmoa-Wirtshaus und eine Anstecknadel.

Abgeschlossen wurde der Abend dann mit der Überreichung von Subventionen an Feuerwehren und Vereine. Dabei hatten die Kommandanten und Obleute die Möglichkeit, die Aktivitäten und Veranstaltungen ihrer Organisationen zu bewerben.

Auch Botschafterin in der Slowakei zu Gast

Erstmals mit dabei: Margit Bruck-Friedrich. Die Juristin ist seit 2019 österreichische Botschafterin in der Slowakei und folgte Manfred Wielach an der Spitze des Vereins der Freunde & Gönner von Schloss Greillenstein nach. Sie berichtete über ihre jahrelange Verbundenheit mit dem Schloss und der Gemeinde.

Emotionaler Höhepunkt des Abends: Eine junge Dame aus der Ukraine, die seit einigen Wochen bei einer Familie in Feinfeld wohnt, sorgte mit ihrer berührenden Gesangseinlage für Gänsehaut bei den Gästen. 

Werbung