Gars am Kamp

Erstellt am 10. Januar 2019, 08:27

von NÖN Redaktion

Gars: 24-Jährige auf Schutzweg angefahren. Eine verletzte Fußgängerin forderte ein Verkehrsunfall, der sich am 8. Jänner gegen 17.20 Uhr in Gars ereignete.

Symbolbild  |  Dominik Meierhofer

Die 24-Jährige aus Muckendorf/Donau wollte die B34 auf einem Schutzweg überqueren. Da allerdings ein 60-jähriger Thunauer, der auf der B34 in Richtung Horn unterwegs war und links auf den Hauptplatz einbiegen wollte, wegen Gegenverkehrs seinen Wagen direkt auf dem Schutzweg anhalten musste, wartete die Frau laut Polizeibericht kurz auf dem Gehsteig, um den Querverkehr vorbeifahren zu lassen. Danach überquerte sie den Schutzweg direkt hinter dem Wagen des Thunauers. Auf der Gegenfahrbahn war gleichzeitig ein 41-jähriger Zitternberger mit seinem Auto unterwegs, er stieß die „sozusagen hinter dem Pkw hervorkommende Fußgängerin“, wie es im Polizeibericht heißt, nieder.

Die Frau wurde mit der Rettung ins Landesklinikum Horn gebracht, dort wurden ein Rippenbruch, Prellungen und Schürfwunden diagnostiziert.