Gars am Kamp

Erstellt am 01. März 2017, 08:44

Der „Narren-Express“ dampfte zum ersten Mal. Rund zwei Jahrzehnte mussten die Garser warten, bis am Faschingdienstag wieder die Narren durch Gars und Thunau zogen.

Initiiert von Bürgermeister Martin Falk und mit Unterstützung der Bürgermusikkapelle dampfte der „Narren-Express“ erstmals durch den Ort, das Echo war noch eher gedämpft, aber zumindest ist ein Anfang gemacht, der sich in den nächsten Jahren – mit größerer Beteiligung der Bevölkerung – fortsetzen sollte.

Lange Tradition hat hingegen das Faschingstreiben in den beiden Schulen. Einen halben Vormittag wurden in der Volks- und Neuen Mittelschule die Bücher und Hefte beiseitegelegt, Schüler und Lehrer schlüpften in phantasievolle Kostüme und unterhielten sich prächtig.