Gars am Kamp

Erstellt am 09. Februar 2019, 07:10

von Gerhard Baumrucker

Honig Mangelware: Imker klagen. Ausfälle im vergangenen Jahr durch Varroa-Milbe und außergewöhnliche Wettersituation betrugen bis zu 50 Prozent.

Franz Hinterleitner (Zweiter von links) und Josef Maurer (Mitte) wurden von Bezirksobmann Josef Strak (links), Obmann Hubert Steiner und seinem Stellvertreter Andreas Baminger (rechts) ausgezeichnet.  |  Gerhard Baumrucker

Der Imkerverein Gars und Umgebung hielt seine Generalversammlung im Gasthaus Höchtl ab. Obmann Hubert Steiner konnte ein Dutzend Mitglieder, darunter auch Bezirksobmann Josef Strak aus Irnfritz, willkommen heißen.

„Unser Kassastand hat sich seit März verringert“

Der Obmann freute sich über zwei neue Mitglieder – Eva Königer und Sofia Hatwagner – im Berichtsjahr sowie über die Einführung des Imkerstammtisches und wies auf den Landesimkertag am Samstag, 30. März, im WIFI St. Pölten hin.

„Unser Kassastand hat sich seit März 2018 um 60 auf 4.190 Euro verringert“, teilte Kassier Jürgen Peter mit. Kassaprüfer Herbert Schauer bestätigte die ordnungsgemäße Führung, worauf Kassier und Vorstand einstimmig entlastet wurden.

Bezirksobmann Strak hatte zunächst schlechte Nachrichten: „Wir mussten heuer durch die Varroa-Milbe und das außergewöhnliche Wetter enorme Ausfälle – bis zu 50 Prozent – bei unseren Völkern verzeichnen.“ Erfreuliche Zahlen ließ er folgen: Die sechs Ortsgruppen der Bezirksgruppe Horn – Drosendorf, Eggenburg, Gars, Geras, Horn und Trabenreith – haben insgesamt 158 Mitglieder mit zusammen 1.705 Völkern (Anm.: Ein Bienenvolk besteht aus 40.000 bis 80.000 Bienen).

Garser Imker feiern 100-Jahr-Jubiläum

Nach dem Bericht wurden die Garser Josef Maurer mit der Bronzenen Weippl-Medaille des Österreichischen Imkerbundes und Franz Hinterleitner mit dem Goldenen Verbandsabzeichen des NÖ Imkerverbandes für langjährige verdienstvolle Mitgliedschaft geehrt.

Im Teil „Allfälliges“ teilte Herbert Schauer mit, dass im kommenden Jahr aus Anlass des 100-Jahr-Jubiläums des Imkervereines Gars eine Festschrift und eine Sonderausstellung im Garser Zeitbrücke-Museum geplant sind. Er bat die Mitglieder um Fotos und Beiträge.