Arbeit beendet: 70.000 Euro verbaut

Straße „Am Graben“ in Gars ist zum Großteil saniert.

Erstellt am 17. Oktober 2021 | 10:43
440_0008_8201149_hor41gar_strassenbau.jpg
Bürgermeister Martin Falk (2. v. l.) und Straßenreferent Alfred Gundinger (2. v. r.) freuten sich mit den Held & Francke-Mitarbeitern Franz Ohrfandl, Mario Lirnberger und Patrick Schuh über den Abschluss der Arbeiten.
Foto: Georgia Kazantzidu

Die Bauarbeiten an der Straße „Am Graben“ mit Kostenpunkt in Höhe von 70.000 Euro sind zur Zufriedenheit von Bürgermeister Martin Falk und Straßenbaureferent Alfred Gundinger vor wenigen Tagen abgeschlossen worden.

Im Bereich von der Hornerstrasse bis zur Weisergasse – dieser Abschnitt wurde von Gundinger selbst gestaltet – wurde zuerst die Fahrbahn drei Zentimeter abgefräst und anschließend mit einer ebenso dicken Asphaltdecke saniert. In einem weiteren Teil dieser Gemeindestraße, im neuen Siedlungsbereich, wurde das angefallene Fräsgut als ungebundene Tragschicht eingebaut, womit dem ökologischen Gedanken Rechnung getragen wurde. Die bituminöse Tragschicht ist in einer Stärke von sieben Zentimetern ausgeführt, die bituminöse Verschleißschicht ist drei Zentimeter dick.

Die Arbeiten wurden von der Firma Held & Francke ausgeführt. Die Horner Baugesellschaft wird auch die Sanierungsmaßnahmen in der Thomas-Ecker-Straße und in der Hafnergasse durchführen, Auftragsumme: 84.000 Euro.