Erstellt am 18. März 2014, 23:59

von Rupert Kornell

„Garser“ muss weg!. GARS / Die Bezeichnung „Garser Wein“ darf nicht mehr verwendet werden, weil Trauben nicht aus der Gemeinde kommen.

NOEN
Von Rupert Kornell

Der Wein ist verkostet, der Termin der Taufe fix (Ostermontag), der Künstler, der heuer die Etiketten gestaltet, ebenfalls (Matthias Laurenz Gräff). Fehlt nur mehr der Name, auf den er getauft wird. Eines ist aber fix: Er wird nicht mehr „Garser Wein“ heißen dürfen.

„Vor einigen Tagen habe ich Besuch vom Kellereiinspektor aus Langenlois bekommen, der mir in einem sehr kooperativen Gesprächsklima eröffnet hat, dass diese Bezeichnung nicht gesetzeskonform ist“, klärt Bürgermeister Martin Falk auf. Anlass für diesen „Besuch“ war die Anzeige eines Mitbewerbers der Firma Kiennast, die in einem Flyer Werbung für typische Garser Produkte und auch für den Garser Wein machte.

Zusätzliches „Pickerl“ als möglicher Ausweg

Die Bundeskellereiinspektion Langenlois, von der Horner NÖN damit konfrontiert, gab an, keine Auskunft geben zu dürfen und verwies an das Landwirtschaftsministerium. Dort nahm Rudolf Schmid von der Weinabteilung dazu Stellung: „Auf den Etiketten darf laut Weinbaugesetz nur dann ein Ortsname stehen, wenn die Trauben zu 100 Prozent aus diesem Ort stammen. Und das ist eben in Gars nicht der Fall, denn die Trauben und der Wein kommen ja aus einem anderen Ort im Kamptal. Wir müssen in solchen Fällen so streng vorgehen und darauf achten, dass nur die richtigen Herkunftsbezeichnungen auf den Etiketten stehen, denn es wird oft Missbrauch betrieben.“ Von Missbrauch sei allerdings in Gars nicht die Rede. Ein zusätzliches „Pickerl“, auf dem die seit dem Jahr 2006 gebräuchliche Bezeichnung angeführt ist, wäre ein möglicher Ausweg.

Darauf hat Falk schon reagiert und angekündigt, dass es nicht gerade ein „Pickerl“, aber einen „Aufhänger“ geben wird, der dieses bestens eingeführte Produkt, von dem jährlich tausende Flaschen in Gars getrunken, aber auch als Mitbringsel gern gekauft werden, als „typisch Gars“ kennzeichnet.