Garser Wehr im Doppel-Einsatz. Herbstnebel, schlechte Sicht und feuchte Straßen dominierten das Einsatzgeschehen der Freiwilligen Feuerwehr Gars bei zwei nächtlichen Fahrzeugbergungen am Sonntag an unterschiedlichen Bezirksgrenzen.

Von Red. Horn. Erstellt am 27. Oktober 2020 (08:05)

Kurz nach 2 Uhr wurden die Garser Florianis zur Unterstützung der Feuerwehr Freischling (Gemeinde Schönberg am Kamp) alarmiert. Ein Pkw mit Anhänger war auf der L64 kurz nach der Ortschaft Raan aus ungeklärter Ursache ins Schleudern gekommen und im Straßengraben gelandet. Nach dem Absichern der Einsatzstelle der Kameraden aus Freischling wurde vom Einsatzleiter entschieden, das Wechselladefahrzeug der Garser Wehr zur Bergung zu alarmieren. 

Am Abend wurden die Garser dann um 20.30 Uhr Unterstützung der Feuerwache Wolfshof und der Feuerwehr Etzmannsdorf nach einem Verkehrsunfall alarmiert. Auf der L 58, einige hundert Meter vor der Kreuzung Wolfshof, war ein Auto aus ungeklärter Ursache ins Schleudern geraten und in die angrenzende Wiese gerutscht.

Auch hier entschied der Einsatzleiter, das Wechselladefahrzeug der Garser Wehr zur Unterstützung anzufordern. Nach  Absprache mit dem Einsatzleiter und der Polizei wurde zuerst der Pkw mittels Kran des Wechselladefahrzeuges geborgen und gesichert abgestellt. Anschließend wurde der PKW-Anhänger geborgen und ebenfalls gesichert abgestellt. Beide Einsätze wurden mit drei Einsatzfahrzeugen innerhalb kürzester Zeit abgewickelt. Verletzt wurde zum Glück niemand.