Alko-Unfall: 26-Jähriger ist seinen Schein los. Weil er einem Wild ausweichen wollte, erlitt ein 26-jähriger Mann aus dem Bezirk Horn am 11. August zwischen Geras und Langau einen Unfall. Der junge Mann blieb dabei unverletzt, seinen Führerschein ist er jetzt aber los.

Von Thomas Weikertschläger. Erstellt am 13. August 2019 (08:16)
SvedOliver/Shutterstock.com
Symbolbild

Er war gegen 1.20 Uhr mit seinem Seat Ibiza auf der LB30 aus Langau kommend nach Geras unterwegs. Weil er laut eigenen Angaben einem Wild ausweichen musste, lenkte er in den rechten Straßengraben aus und beschädigte dort laut Polizei mehrere Verkehrszeichen.

Laut Polizei wurde bei dem Mann ein Alkotest durchgeführt, der positiv verlieg. Er hatte 1,26 Promille im Blut. Sein Führerschein wurde dem 26-Jährigen vorübergehend abgenommen. Die Bergung des beschädigten Fahrzeuges wurde von der Freiwilligen Feuerwehr Geras, die mit zwei Fahrzeugen und fünf Mitgliedern im Einsatz war, durchgeführt.