Röschitzer leben jetzt gesünder. Verein FOKUSS lud zum ersten Gesundheitstag ein. Projekt „Gemeinschaftsgarten“ vorgestellt.

Von Jörg E. Schmid. Erstellt am 19. März 2018 (10:55)

Wie man den Belastungen im Alltag zielgerichtet entgegenwirken kann und wie es um die eigene Gesundheit steht, davon konnten sich die Besucher beim Gesundheitstag der Gesunden Gemeinde Röschitz ein Bild machen.

Auch bei Gesundheit aufs „Pickerl“ achten!

Wie Landtagsabgeordneter Jürgen Maier und Bürgermeister Christian Krottendorfer in ihren Eröffnungsreden betonten, ist es nicht nur beim Auto wichtig, sich regelmäßig um das „Pickerl“ zu kümmern. „Jeder sollte täglich auf seine Gesundheit schauen!“ Eine Möglichkeit dafür stellte Edgar Tiller, Obfrau-Stellvertreter des Vereins FOKUSS, vor. 8.143 Schritte oder 5,7 km lang ist der neue „Tut gut“-Schritteweg, der zur Bewegung einladen soll.

Gesundheitstags-Angebote wurden stark genützt

Beim „Tut gut!“-Infostand des Landes NÖ bestand die Möglichkeit, neben Körperfett und Wasser auch Reaktionsgeschwindigkeit und Gleichgewicht testen zu lassen. Für die, die gerne weiter unterwegs sind, gab es eine Testmöglichkeit der neuesten Elektrofahrräder. Diese Gelegenheit nutzten nicht nur die anwesenden Gemeinderatsmitglieder. Für die Kinder gab es neben Küchenexperimenten eine kostenlose Yoga-Schnupperstunde im Turnsaal der Volksschule, die großes Interesse fand. Der Gesundheitstag wurde am Nachmittag mit interessanten Vorträgen abgerundet.

Hobbygärtner erhalten ein Betätigungsfeld

Unter dem Stichwort „Biogartl(n)“ stellte sich im Rahmen der Veranstaltung das Projekt „Röschitzer Gemeinschaftsgarten“ vor. „Jeder täte gerne, aber keiner weiß, wie anfangen“, so Stefanie Bauer vom Biohof Sailer. Auf Parzellen soll Hobbygärtnern eine Möglichkeit geboten werden. Neben Bodenerstbearbeitung (eggen) sowie Endbearbeitung (ackern) gibt es begleitende Infos von Bio Austria-Referenten. Gemeinschaftlicher Austausch und ein Pflanzentauschmarkt sind geplant.

Zweite Auflage 2019 schon in neuem Saal

Der gelungene Gesundheitstag bestätigte die FOKUSS-Akteure. Obfrau Brigitte Kratzer wird 2019 wieder – dann schon in den neuen Veranstaltungssaal – einladen. Für e-Biker wird es dort laut Bürgermeister Krottendorfer eine Ladestation geben.