Campus Horn soll „Haus der Begegnung“ werden. Mit einer Feier für geladene Gäste und einem ausgezeichnet besuchten „Tag der offenen Tür“ wurde am Wochenende der Campus Horn, das behutsam umgebaute ehemalige Canisiusheim, offiziell eröffnet.

Von Rupert Kornell. Erstellt am 01. April 2019 (13:14)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr

Wie die Eigentümerfamilie Lieberherr, Vater Daniel mit Gattin Ruth und den Söhnen David und Joel, betonte, soll das Haus mit seinen 180 Betten vom Hostel bis zu Suiten alle Bereiche abdecken und zum „Haus der Begegnung“ für Gäste aus der Region wie für Touristen werden.

Warum Landesrat Ludwig Schleritzko von einem „Leuchtturm-Projekt“ sprach und was die Festredner zu sagen hatten, ist in der Print-Ausgabe der Horner NÖN am Mittwoch zu finden.