Turnen im Freien: Gelebte Schulpartnerschaft in Gars. Elternverein unterstützte Volksschule mit dem Ankauf von Outdoor-Utensilien, da ja aufgrund der Covid-19-Bestimmungen der Turnunterricht möglichst im Freien stattfinden soll.

Von Rupert Kornell. Erstellt am 01. Dezember 2020 (09:04)
Herbert Kiennast, Obmann des Elternvereins der Volksschule Gars, und Schulleiterin Gabriele Weiler freuen sich gemeinsam mit den Schülern – insgesamt sind es 111 –, dass mit dem Ankauf von Outdoor-Utensilien ein wichtiger Beitrag zu abwechslungsreichen Bewegungseinheiten im Freien geleistet werden konnte.
Volksschule Gars

„Aufgrund der bestehenden Covid-19-Hygienebestimmungen soll der Turnunterricht möglichst viel im Freien stattfinden“, weiß nicht nur Gabriele Weiler, die Direktorin der Volksschule Gars. Deshalb nahm des Lehrerteam auch geschlossen an einer Fortbildung mit neuen Ideen zu Outdoor-Aktivitäten teil.

Mit der Bitte um Unterstützung beim Ankauf von Spielmaterial wurde man beim Elternverein vorstellig und stieß dort auf offene Ohren.

„Der Elternverein der Volksschule fördert alljährlich großzügig diverse Projekte der Schule“, ist Weiler froh über den aktiven Verein mit Obmann Herbert Kiennast an der Spitze.

Neben dem Ankauf von neuen Büchern für die Schulbibliothek und finanzieller Unterstützung bei Exkursionen und Projekttagen, die derzeit Corona-bedingt ja bekanntlich nicht stattfinden können, leistet er bei den Bewegungs- und Schulfesten immer einen besonders wertvollen und unverzichtbaren Beitrag in der gelebten Schulpartnerschaft.

Im Anschluss an die Lehrerfortbildung ermöglichte nun der Elternverein den Ankauf unterschiedlichster Utensilien, die bei den abwechslungsreichen Bewegungseinheiten im Schulhof zum Einsatz kommen. Diese stoßen bei den Kindern auf größten Anklang und werden mit Begeisterung angenommen.