Heiratsantrag mitten auf der Opernbühne!.

Von Rupert Kornell. Erstellt am 22. Juli 2017 (19:09)
Auf der Bühne der Oper Burg Gars machte Roland Stichauner Christine Grassl einen Heiratsantrag, den sie natürlich gerne annahm. Foto: Rupert Kornell
Rupert Kornell

Eigentlich sollte es ganz versteckt am „Burgherrnblick“ passieren, dann wurde es aber doch eine ganz andere Location: Auf der Bühne der Oper Burg Gars sagte Christine Grassl „Ja“ zum Heiratsantrag, den ihr Roland Stichauner nach der Vorstellung der „Zauberflöte“ am Freitag, 21. Juli, gegen Mitternacht machte.

Bernd Anglmayer, ein Arbeitskollege Stichauners aus Stallegg bei Gars, hatte die Sache eingefädelt und mit Burg Gars-Geschäftsführer Rudolf Berger umgesetzt.

Auf offener Bühne war, nachdem die fast tausend Zuseher und das Ensemble die Burg verlassen hatten, ein Tisch mit Blumen und Champagner bereitgestellt worden, ehe der Bräutigam auf die Knie sank und seiner Christine – beide sind in Gföhl wohnhaft und begeisterte Besucher der Oper in Gars – den Antrag machte, nachdem er sie unter einem Vorwand noch einmal in den Burghof zurückgelockt hatte. Und selbstverständlich nahm sie diesen Antrag an …