64-Jährige zu Boden geschlagen. Einen Faustschlag ins Gesicht kassierte eine Hornerin am vergangenen Samstag bei einem Spaziergang mit ihrem Hund mitten in Horn.

Von Thomas Weikertschläger. Erstellt am 05. September 2017 (16:50)
Shutterstock.com, Sayan Puangkham
Symbolbild

Die 64-jährige Hornerin war zwischen 13 und 13.30 Uhr mit ihrem Hund von der Strommer Straße kommend über den Naturpark und den Steig in Richtung Innenstadt unterwegs.

Vor dem Steig bat die Frau einen dort auf einer Parkbank sitzenden Mann, seinen Hund (vermutlich ein schwarzer Labrador) an die Leine zu nehmen, da sie eine Konfrontation zwischen den Hunden vermeiden wollte. Der Mann kam der Bitte der Dame auch nach.

Mann ergriff Flucht

Beim Rückweg allerdings sei der Mann laut Polizeibericht plötzlich vor ihr gestanden, habe die Frau beleidigt und ihr mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Die Frau stürzte und rief um Hilfe, der Mann ergriff die Flucht in Richtung Innenstadt.

Nachdem die Frau nach Hause gegangen war und die Wunde an ihrer rechten Oberlippe versorgt hatte, erzählte sie ihrer Tochter von dem Vorfall. Die erstattete Anzeige bei der Polizei.

Die 64-Jährige beschrieb den Täter als ca. 35 Jahre alt und 1,80 Meter groß. Er hat schwarze Haare und österreichische Aussprache.