Bunte Stofftaschen als Kunstwerke. Malaktion im Rahmen des Ferienspiels musste zum Tennisclub ausweichen. 18 Teilnehmer hatten dort viel Spaß.

Von Martin Kalchhauser. Erstellt am 31. Juli 2017 (16:39)

Kreativität bewiesen die 18 Teilnehmer an der Stofftaschen-Malaktion im Rahmen des Horner Ferienspiels.

Nicht im Bad: Wettergott legte Veto ein

Der Veranstalter, die Horner Grünen, wollten ihr Angebot ursprünglich im Freibad machen. Dagegen legte allerdings der Wettergott ein Veto ein. Kurzfristig wurden in die Räumlichkeiten des Tennisclubs übersiedelt werden. Der guten Stimmung tat dies allerdings keinen Abbruch.

Aus Taschen wurden Kunst-Objekte

Mit Stofffarben und Stiften wurden aus Taschen Kunstwerke. Neben verschiedenen Symbolen fanden Tiere, Häuser und Landschaften den Weg vom Kopf der Kinder über den Pinsel auf das Material. Den „Untergrund“ hatten die Grünen nicht zufällig gewählt.

Aktion soll auch Botschaft transportieren

„Uns ist es auch wichtig, auf die Wichtigkeit von Stofftaschen statt Plastiksackerln hinzuweisen“, hofft Gemeinderat Walter Kogler auf einen positiven „Nebeneffekt“ der Aktion. „Wenn die Kinder bunt bemalte Stofftaschen haben, werden sie diese hoffentlich auch zum Einkauf mitnehmen.

Freundliche Betreuerinnen für die Gäste

Kogler betreute die Kids den Vormittag lang gemeinsam mit seinen engagierten, freundlichen Helferinnen Natalie Maskow und Valerie Maskow sowie seinem Sohn Philipp Kogler. Letzterer hielt die Aktivität gleich auch mit der Fotokamera im Bild fest.