Verletzter Horner Storch war Abschuss-Opfer. Untersuchung beweist: Geretteter Meister Adebar war von unbekanntem Täter aufs Korn genommen worden.

Von Martin Kalchhauser. Erstellt am 27. September 2017 (06:02)
Karl Braun
Tierarzt Ingo Mai (Gföhl – im Bild mit seiner Parndorfer Kollegin Claudia Herka) untersuchte und behandelte den von der FF Horn geretteten verletzten Storch.

Unglaublich! Der verletzte Storch, der vor wenigen Wochen in Horn von der Feuerwehr eingefangen werden konnte, hat sich nicht selbst verletzt. Er wurde angeschossen!

Wie man daraufkam, dass jemand „Meister Adebar“ aufs Korn genommen hatte und was jetzt mit dem Tier passiert, lest in der Printausgabe der Horner NÖN und im E-Paper!