Intensives Jahr: Kunst-Jubiläum mal Zwei. Die Edition Thurnhof und der Kunstverein Horn haben in Jubiläumsjahr attraktive Programme.

Von Thomas Weikertschläger. Erstellt am 13. Februar 2019 (04:33)
Thomas Weikertschläger
Kultur-Tausendsassa Toni Kurz und seine Gattin Christa werden mit der Edition Thurnhof auch 2019 vier Bände der Reihe „Oxohyph“ herausbringen.

Gleich zwei Jubiläen feiern heuer Institutionen, die eng mit dem Namen Toni Kurz verbunden sind. Der Kunstverein Horn wurde 1989 ins Leben gerufen, die Edition Thurnhof schon fünf Jahre früher. „Langweilig wird mir heuer also sicher nicht“, schmunzelt Kurz.

Die Edition Thurnhof, die in den 35 Jahren ihres Bestehns insgesamt etwa 250 Publikationen vorweisen kann, wird auch heuer wieder vier neue Bände aus der Reihe „Oxohyph“ (Anm.: ein Kunstwort ohne nähere Bedeutung) herausbringen. Dabei hat Kurz heuer ein besonderes „Näschen“ bewiesen. Für einen der vier Bände vereinbarte Kurz eine Kooperation mit Autor Daniel Wisser – und das wenige Wochen bevor Wisser für seinen Roman „Königin der Berge“ mit dem Österreichischen Buchpreis ausgezeichnet worden war.

Kurz als Vortragender bei Reise-Impressionen

Ab dem 14. Februar wird Kurz die Edition, die seit mehr als 30 Jahren an diversen Messen teilnimmt, bei der „BuchDruckKunst“ in Hamburg präsentieren. Auch im Museum der Arbeit in Hamburg stellt Kurz den Verlag vor. Außerdem ist die Edition heuer auf der Frankfurter Buchmesse, die mit 8.000 Verlagen die größte Buchmesse der Welt ist, sowie an der „MiniPressenMesse Mainz“ vertreten. Diese Messer vergibt alle zwei Jahre den „Stomps-Preis“ für den besten deutschsprachigen Kleinverlag. 2011 konnte die Edition Thurnhof diesen Preis nach Horn holen. Als einziger Verlag Österreichs wird die Edition Thurnhof an der Handpressenmesse in Frauenfeld teilnehmen, ebenso an der „Luzern-Buch“ mit Literaturfest.

Einen besonderen Auftritt wird die Edition heuer Ende März im Museumsquartier Wien hinlegen. Bei den „Reise-Impressionen“ wird Toni Kurz bei einem Workshop zum Thema „Reisetagebücher“ sein Wissen an Interessierte weitergeben. Zuletzt hat Kurz ein Tagebuch mit zahlreichen Zeichnungen über eine Reise nach Venedig im Jahr 1983, das seiner Frau Christa gewidmet ist, in Buchform herausgebracht, das dort als „Unterrichtsmaterial“ präsentiert werden soll.

Holz-Kunst mit der Straßenwalze

Heftig beschäftigt wird Kultur-Tausendsassa Toni Kurz auch mit den zahlreichen Veranstaltungen des Kunstvereins sein. Eröffnet wird der Ausstellungsreigen 2019 mit einer Ausstellung (24. Februar bis 23. März) über Gotthard Muhr, der sich in den 1960er-Jahren durch seine Druckgrafiken-Radierungen und Holzschnitte, aber auch Kleinplastik und Steinskulpturen einen Namen gemacht hat.

Zudem sind heuer Ausstellungen über den finnischen Künstler Päivi Vähälä sowie eine mit Bildern, Grafiken und Texten des österreichischen Künstlers Robert Kabas geplant. Unter dem Titel „Con fantasia“ dürfen sich vier Kunst-Studentinnen in Horn präsentieren.

Höhepunkt wird aber wohl die Eröffnung der Ausstellung „Sperrholzflösse vor Kap Horn“ mit Holzschnitten von Thomas Kaminsky am 29. September sein. Geplant ist ein mehrere Meter langer Holzschnitt, der Motive des Sgraffitohauses in Horn aufnimmt und für die Horner Ausstellung vor Ort mithilfe einer Straßenwalze gedruckt werden soll.