Radweg endlich fertig

Mit Lückenschluss zwischen Innenstadt und Sporthalle wurde Radweg-Netz in Horn ausgebaut.

Erstellt am 22. Oktober 2021 | 07:57
440_0008_8206414_hor42sth_radweg_fertig.jpg
Präsentierten den neuen Radweg im Bereich der Horner Schulen: Bürgermeister Jürgen Maier, Christof Dauda (Leiter der Abteilung Landesstraßenplanung), Gerald Bogg (Leiter der Straßenbauabteilung Waidhofen) und Bau-Stadtrat Manfred Daniel.
Foto: privat

Ein lang diskutiertes Projekt in der Horner Innenstadt wurde nach zweimonatiger Bauzeit endlich abgeschlossen: Die Arbeiten für den neuen Radweg im Bereich der Ferdinand-Kurz-Gasse wurden in der Vorwoche offiziell beendet.

Die Stadtgemeinde Horn habe sich dazu entschlossen die Radinfrastruktur für den Alltag und die Erreichbarkeit von diversen Einrichtungen wie Schulen, Sporthalle, das derzeit entstehende Erholungsgebiet Stadtsee, usw. zu verbessern bzw. attraktiver zu gestalten, sagte Bürgermeister Jürgen Maier bei der Abschlussbesprechung. Bisher endete der Radweg für Radler, die aus dem Stadtzentrum in den Norden der Stadt fahren wollten, in der Robert-Hamerling-Straße. Im Bereich des Kreisverkehrs am Wilhelm-Miklas-Platz war – zumindest radweg-technisch – Endstation.

Bei den Arbeiten wurde der Radweg vom Wilhelm-Miklas-Platz bis zur Kreuzung der Ferdinand-Kurz-Gasse mit der Feldgasse erweitert. Damit habe man einen Lückenschluss zwischen dem Stadtzentrum und dem Schulzentrum sowie dem Erholungsgebiet Stadtsee hergestellt, meint Maier. Für die Arbeiten, die von der Firma Held & Francke durchgeführt wurden, wurden insgesamt 130.000 Euro investiert, wobei sich Land NÖ und Stadtgemeinde Horn die Kosten 60:40 teilten.

Zum Baulichen

Für die Schaffung des Radweges wurde der bisherige Gehweg an der Westseite der Ferdinand-Kurz-Gasse entsprechend ausgebaut. Damit wurde auch die Möglichkeit geschaffen, mit dem Fahrrad gegen die Einbahn in Richtung Stadtzentrum zu fahren. Außerdem wurden über die Feldgasse, die Ferdinand-Kurz-Gasse und über die Robert-Hamerling-Straße jeweils Radfahrerüberfahrten errichtet und farblich gekennzeichnet.