Riegl baut doppelt aus. Horner Unternehmen baut neue Nordamerika-Zentrale. Auch der Standort in Horn wird erweitert. Insgesamt werden zehn Millionen Euro in den Firmen-Ausbau.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 21. Juli 2019 (03:45)
Riegl Laser Measurement Systems GmbH
Seit dem Frühjahr wird am Firmenareal in der Horner Riedenburgstraße gebaut.

 Einen weiteren Expansionsschritt setzt das Horner Hightech-Unternehmen „Riegl Laser Measurement Systems GmbH“. Nachdem im Herbst 2018 der Spatenstich zum Neubau eines Bürogebäudes in der Horner Riedenburgstraße erfolgt ist (die NÖN berichtete), wird nun auch der Nordamerika-Standort des Waldviertler Unternehmens ausgebaut.

Als Grund für die weitere Expansion nennt Johannes Riegl, dessen Unternehmen Laserscanner für Vermessungen produziert, die „weltweit ungebrochene Nachfrage nach den Hochleistungssensoren“. In den Vereinigten Staaten ist Riegl bereits seit 20 Jahren aktiv. Die neue Nordamerika-Zentrale entsteht derzeit in Orlando in Florida. Hier sollen bis Herbst 2020 Arbeitsplätze für bis zu 50 Mitarbeiter entstehen, sagt Riegl. Der Neubau in den USA zeige die wachsende Internationalität des Unternehmens und die hohe Bedeutung des nordamerikanischen Marktes für Riegl.

Walker Design
So soll die neue Nordamerika-Zentrale des Horner Unternehmens Riegl Laser Measurement Systems GmbH aussehen.  

In Horn wird seit dem Frühjahr am 2.000 m2 großen Neubau gearbeitet. Auf drei Geschoßen soll hier künftig die Platinen-Fertigung und Software-Entwicklung mit insgesamt 80 Mitarbeitern beheimatet sein. Darüber hinaus baut Riegl eine hochmoderne Mess-Tunnelanlage mit über 100 Metern Länge. Diese Anlage wird zum Texten und Abgleichen der Riegl-Sensoren genutzt.

Mit 250 Mitarbeitern 80 Mio. Umsatz erzielt

Bei der Umsetzung setzt man auf Horner Unternehmen. Die Gebäude sollen 2020 bezugsfertig sein. Derweil überbrückt die Firma, die im Vorjahr ihr 40-jähriges Bestehen gefeiert hat, die akuten räumlichen Engpässe durch das Anmieten einer 600 m2 großen Hallenfläche in der Wiener Straße, die für die Zwecke des Unternehmens adaptiert wurde. Mit der Investition – insgesamt steckt Riegl 10 Mio. Euro in den Ausbau – will Riegl auch die Verbundenheit zur Stadt Horn unterstreichen. Für den Horner Bürgermeister Jürgen Maier bedeutet der Ausbau „zusätzliche Arbeitsplätze, eine Aufwertung des Standorts und damit eine erhöhte Lebensqualität für Familien“.

Das Unternehmen hat auch Niederlassungen in Japan, China und Australien. Im abgelaufenen Geschäftsjahr wurde mit weltweit knapp 250 Mitarbeitern ein Rekord-Gruppenumsatz von über 80 Millionen Euro erwirtschaftet.