Weihnachts-CD produziert: Erlös geht an den Tierschutz. Renate Ochsenbichler aus Schweiggers produzierte gemeinsam mit der Horner Kult-Band „Die Martins“ Weihnachts-CD. Erlös aus Verkauf geht in den Tierschutz.

Von Markus Füxl. Erstellt am 13. Dezember 2018 (04:43)
Markus Füxl
Renate Ochsenbichler nahm in Horn eine Weihnachts-CD auf, um Straßenhunden zu helfen. Mit im Bild: Der halb blinde Hund Sam, Martin Ruthner und Martin Zekar.

Eine „tierische“ Spendenaktion hat Renate Ochsenbichler ins Leben gerufen: Sie nahm mit Martin Zekar im Tonstudio „Joker Records“ in Horn eine Weihnachts-CD auf. Mit den Einnahmen finanziert sie Sachspenden für arme Straßenhunde, wie Decken und Futter, die sie in Österreich und im Ausland verteilt.

Martin Zekar half der Hundeliebhaberin nicht nur beim Einsingen. Mit seiner Musikgruppe „Die Martins“ sponserte er 800 Euro für die Produktionskosten. „Wir fanden das Projekt toll und wollten es unterstützen“, so Zekar.

Ich hatte zwar Bauchweh, die Erfahrung war aber cool. Ich würde es sofort wieder machen. Renate Ochsenbichler über die Arbeiten an ihrer ersten CD

„Ich singe und helfe Tieren einfach gerne. So hat sich die Idee mit der CD ergeben“, erklärt Ochsenbichler im Gespräch mit der NÖN. Sie selbst betreut bei sich zuhause aktuell acht Hunde, die sie vor dem Tod gerettet hat. Einer von ihnen ist „Sam“ aus Nitra, Slowakei. Er hat zwei Schussverletzungen erlitten und ihm fehlt ein Auge. Hunde wie er bleiben bis zum Tod bei ihr. Ihr absolutes Herzblatt, Andrew aus der Slowakei, ist heuer gestorben. Ein Foto des Hundes ziert jetzt das CD-Cover.

Daneben betreut Ochsenbichler mehrere Facebook-Gruppen, darunter „Nelly Angel Körbchen gesucht“. Dort können sich unter anderem Private melden, wenn sie sich um ausgesetzte oder misshandelte Hunde kümmern wollen.

Weihnachtszeit bedeute auch immer Spendenzeit, allerdings würden die Menschen auf die Tiere vergessen, sagt Ochsenbichler: „Gerade im Winter ist es ein Wahnsinn, die Hunde erfrieren oder verhungern.“

300 Stück aufgelegt

Acht Titel landeten schließlich auf der fertigen CD, darunter Klassiker wie „Stille Nacht“, „Leise rieselt der Schnee“ und Ochsenbichlers Lieblingslied, Whitney Houstons „Who would imagine a king“. Ob sie vor dem Einsingen nervös war? „Ich hatte schon etwas Bauchweh im Vorfeld, aber die Erfahrung selbst war cool.“

Die CD in einer Auflage von 300 Stück verkauft die Schweiggingerin auf Weihnachtsmärkten und privat unter der Nummer 0678/1280690.