Horner Klinikum läuft mit Notstrom in vollem Umfang

Erstellt am 21. Juni 2022 | 12:24
Lesezeit: 2 Min
Landesklinikum Horn
Foto: Martin Kalchhauser
Bange Stunden für das Landesklinikum Horn: Nach einem Blitzschlag während des gestern Abend über Horn niedergehenden Gewitters und einem daraus resultierenden Brand läuft der Betrieb im Klinikum derzeit nur mit Notstrom. Laut Klinikum-Leitung aber kein Grund für Sorge für die Patienten.
Werbung

Denn laut Kaufmännischem Leiter Franz Huber läuft der Betrieb uneingeschränkt weiter. Weder für die Patienten noch die Mitarbeiter habe zu einem Zeitpunkt Gefahr bestanden.

Der Blitzeinschlag ereignete sich etwa um 22 Uhr in den Trafo beim Klinikum, auch Hochspannungsleitungen waren betroffen. Daraufhin sei es zu einem kleinen Brand im Bereich der Haus- und Medizintechnik gekommen, erzählt Huber. Der Notstrom sei aber sofort angesprungen. 

Trotz raschem Einschreiten der Feuerwehr und der EVN konnte der Schaden auch bis in die frühen Morgenstunden nicht behoben werden. Die Einsatzkräfte waren bis 4 Uhr morgens zu Gange. Auch aktuell laufen die Arbeiten an der Behebung des Schadens.

Werbung