Feuerwehren des Bezirks Horn sind weiter einsatzbereit. Disziplin unter Mitgliedern der Feuerwehren im Bezirk Horn ist laut Bezirkskommandant Christian Angerer hoch: „Sie wissen, worum es derzeit geht.“

Von Thomas Weikertschläger. Erstellt am 18. November 2020 (04:44)
Christian Angerer, FF-Bezirkskommandant.
Martin Kalchhauser

Weiter voll einsatzbereit sind die Feuerwehren im Bezirk Horn: „Wir haben das Glück, dass bei allen Wehren im Bezirk die Einsatzbereitschaft weiter gegeben ist“, berichtet Bezirksfeuerwehrkommandant Christian Angerer.

Der beste Beweis dafür sei, dass – wie auch laufend in der NÖN berichtet – das Einsatzgeschehen etwa bei Unfällen bravourös abgearbeitet wird.

Übungstätigkeit auf „Minimum“ herabgefahren

Eingestellt bzw. auf ein Minimum herabgefahren sind hingegen weiterhin Übungstätigkeiten, Bewerbe und Abnahmen von Prüfungen. Wenn es Ausbildungen gibt, dann „in minimalem Rahmen“, so Angerer. Das Herabfahren dieser Tätigkeiten sei aber weiter notwendig, um die Bildung eines Clusters bei den Wehren zu verhindern. „Denn wenn die Wehren nicht mehr einsatzfähig sind, dann führt das natürlich zu einem großen Problem für die Bevölkerung“, legt Angerer dar.

Bei manchen Wehren wurden laut dem Bezirksfeuerwehrkommandanten auch mehrere Einsatzgruppen gebildet. Falls es in einer Gruppe zu einem Coronaverdacht komme und die restliche Gruppe in Quarantäne komme, halte die andere Gruppe die Einsatzbereitschaft der Wehr weiter aufrecht.

Angerer: „Das soziale geht ab.“

Derzeit zu kurz kommt ein weiterer wichtiger Aspekt des Feuerwehrwesens: die gesellschaftliche Komponente. Nicht nur das zusammen sein und kommunizieren gehe den Mitgliedern ab, sondern auch Bewerbsteilnahmen: „Denn da haben sie ein gemeinsames Ziel vor Augen, das schweißt die Truppen zusammen“, sagt Angerer.

Den Mitgliedern sei aber klar, dass derzeit ein „höheres Ziel“ über diesen Dingen stehe: „Man kann nicht oft genug betonen, dass es um unsere Einsatzbereitschaft geht. Das ist unseren Mitgliedern bewusst, sie stehen dazu. Sie legen – auch im privaten Bereich – große Disziplin an den Tag, dafür verdienen sie großes Lob“, zeigt Angerer die Einstellung der Florianis im Bezirk Horn auf.