Infrastruktur-Ausbau: Langau rüstet auf

Neben angelaufenem Kanal-Ausbau bis zum Camping-Platz starten jetzt auch die Glasfaser-Arbeiten.

Thomas Weikertschläger
Thomas Weikertschläger Erstellt am 13. Oktober 2021 | 04:51
Glasfaser-Arbeiten - Infrastruktur-Ausbau: Langau rüstet auf
Überzeugte sich von den ersten Grabungsarbeiten am Kanal-Projekt in Langau: Bürgermeister Franz
Linsbauer.
Foto: Thomas Weikertschläger

Ordentlich gegraben und gewerkt wird aktuell in Langau. Mit den Kanalarbeiten bis zum Campingplatz 1 und dem Glasfaser-Ausbau stehen gleich zwei Großprojekte an.

Der Kanalanschluss des Campingplatzes erfolge deshalb, um die Abwässer, die bisher in einer Grube gesammelt worden sind und dann zu einer stoßweisen Belastung der Kläranlage geführt haben, jetzt über ein Pumpwerk kontinuierlich in die Kläranlage einbringen zu können. Dadurch ist laut Bürgermeister Franz Linsbauer künftig eine hygienischere Handhabe des Problems möglich. Außerdem werden bei den Grabungsarbeiten gleich Vorkehrungen für die Verlegung von Stromleitungen seitens der EVN getroffen.

Anzeige

Damit können künftig bestehende Oberleitungen wegfallen. Mit der Errichtung eines neuen Trafos durch die EVN könne man auch künftige höhere Auslastungen – etwa nach dem geplanten Ausbau des Campingplatzes – absichern. Nach dieser ersten Kanal-Etappe – sie soll noch im Herbst abgeschlossen sein – ist für das kommende Jahr schon die nächste geplant. Da soll laut Linsbauer dann auch das Freizeitzentrum und das SOLA-Gebäude an den Kanal angeschlossen werden. Die Kosten für Etappe 1 betragen 270.000 Euro, jene für Etappe 2 seien noch offen.

Demnächst gestartet wird auch der Glasfaser-Ausbau in Langau. Mit einer Bestell-Quote von 70 Prozent (275 Haushalte) habe man klar „Ja“ zu dieser wichtigen Infrastrukturmaßnahme gesagt. Die Arbeiten werden von der EVN-Tochter kabelplus durchgeführt, die auch die Kosten trägt. Die Gemeinde beteiligt sich etwa bei der Wiederherstellung von Gehsteigen, sagt Linsbauer.